Kategorien
Uni-Wissen

Wie schreibt man eine Seminararbeit?

Was man braucht: Themenbezogene Literatur und sonstigen Quellen
1
Lesen und Verstehen der f├╝r die Arbeit gestellten Aufgaben. Dies ist besonders wichtig, da nur richtig verstandene Fragen auch korrekt beantwortet werden k├Ânnen. Empfehlenswert ist daher das mehrmalige Lesen der Anforderungen.
2
Weiterhin liegt der Seminararbeit eine umfassende Recherche zum Thema zugrunde. Hierbei werden die in der Arbeit aufgeworfenen Fragen er├Ârtert und mit themenbezogener Literatur beantwortet.
3
Dazu ist der Besuch einer Bibliothek empfehlenswert, da eine umfassende und m├Âglichst vielschichtige Quellensammlung entscheidend die L├Âsung der gestellten Frage beeinflussen kann.
4
W├Ąhrend der Recherche sollte man parallel die grobe Fassung der Arbeit in Textform schreiben. Am besten auf Schmierbl├Ąttern, die allerdings bereits gut geordnet sein sollten, um l├Ąstige Doppelarbeit zu vermeiden. Ebenso sollten genaue Quellenangaben notiert werden, da diese sp├Ąter nur schwer wiederzufinden sind.
5
Ist die Aufgabe gel├Âst, geht es daran, sie sauber abzuschreiben. Dazu empfiehlt sich ein Computer, um ein ansehnliches und einheitliches Schriftbild zu gew├Ąhrleisten. Eine Benutzung von Computern ist in den meisten Bibliotheken m├Âglich, sodass Recherche- und Schreibarbeit am selben Ort erf├╝llt werden k├Ânnen. Wichtig ist hierbei, die genauen formellen Anforderungen einzuhalten, die meist vom Aufgabensteller gefordert werden.
6
Ebenso ist auf ein stilvolles Deckblatt, ein stimmiges Literatur- und Inhaltsverzeichnis, sowie gegebenenfalls eine gesonderte Quellenangabe zu achten.
7
Den geschriebenen Text nochmals auf inhaltliche und formale Fehler ├╝berpr├╝fen. Notfalls korrigieren.
8
Anschlie├čend ausdrucken und im Copyshop binden lassen.
9
Danach wird die Seminararbeit dem Aufgabensteller ├╝bergeben.