Kategorien
Hobby & Freizeit

Wie kann man Bilderrahmen selber basteln?

Was man braucht: dickes Tonpapier, Schere, Lineal, Cutter, Schneideunterlage, Falzbeil, Kleber, eventuell Stoffband oder andere Dekomaterialien
Kostenpunkt: 2 Euro
Zeitaufwand: 20 Minuten
Schwierigkeit: mittel
1
Um einen stehenden Bilderrahmen selber zu machen, brauchen Sie einen gro├čen Bogen Tonpapier und ihr Foto als Vorlage. Messen Sie zun├Ąchst das Foto aus und notieren Sie sich die Zahlen.
2
Nehmen Sie die L├Ąnge mal 3 und addieren Sie 4 cm. Zur H├Âhe addieren Sie ebenfalls 4 cm. Schneiden Sie zwei Rechtecke mit diesen Ma├čen aus dem Tonpapier.
3
Teilen Sie nun die lange Seite der B├Âgen in drei Teile, markieren Sie sich die Stellen. Ziehen Sie dort mit dem Falzbeil Knickkanten vor. Knicken Sie das Papier an diesen Stellen um.
4
Schneiden Sie bei einem der B├Âgen aus dem mittleren Teil ein Rechteck aus. Die Seitenl├Ąngen entsprechen den Ma├čen ihres Fotos weniger 0,5 cm auf jeder Seite. Verwenden Sie hier den Cutter und die Schneideunterlage.
5
Kleben Sie Ihre Foto von hinten gegen diese ├ľffnung. Geben Sie Kleber auf das andere Papier und f├╝gen Sie die Teile zusammen.
6
Achte Sie darauf, dass die Falt-Rille bei beiden Papieren nach hinten durch gedr├╝ckt ist, dann liegen sie richtig aufeinander und lassen sich sp├Ąter gut zusammen klappen.
7
Sollten die Teile nicht Kante auf Kante sitzen, begradigen Sie oder fassen sie mit einem sch├Ânen Stoffband ein.
8
Sie k├Ânnen den Rahmen jetzt zusammen klappen oder, leicht aufgeklappt, als Deko hinstellen.