Kategorien
Uni-Wissen

Wie kann ich einen Bericht schreiben?

Was man braucht: Computer, Stift, Papier, Drucker
Zeitaufwand: Ca. eine halbe Stunde
Schwierigkeit: leicht
Anmerkungen: Bei einem Bericht handelt es sich um eine rein sachlich und knapp zu formulierende Mitteilung ├╝ber eines oder mehrere Ereignisse. Die Sichtweise ist dabei entweder ichbezogen oder aus der Sicht einer dritten Person geschrieben, wobei immer die Vergangenheitsform Pr├Ąteritum gew├Ąhlt werden muss (Beispiel: “Er ging in das Gesch├Ąft und kaufte eine T├╝te Bonbons.”). Der Bericht gibt Antwort auf die klassischen W-Fragen (wie?, wo?, wer?, was?, wann?, warum?, etc.) und verzichtet vollst├Ąndig auf die w├Ârtliche Rede. Er weist ferner keine innere Handlung auf. Die Berichtsform wird beispielsweise bei Unf├Ąllen, Zeugenaussagen, Schadensmeldungen, in der Schule oder im Beruf verwendet. Der Bericht kann entweder handschriftlich oder am Computer verfasst werden.
1
Der Bericht beginnt mit der Einleitung. In diesem Teil wird eine Zusammenfassung der wichtigsten Fakten geliefert. Die Fragen nach dem Ort (wo?), der Zeit (wann?) und der Beteiligten (wer?) werden beantwortet. Zus├Ątzlich wird knapp beschrieben, was geschehen ist. In einem Zeitungsbericht kann dies auch in einer Schlagzeile und anschlie├čendem Vorspann sehr knapp zusammengefasst sein. Die Einleitung sollte maximal ein Drittel des gesamten Textumfanges ausmachen.
2
Es folgt der Hauptteil mit einer Schilderung der Einzelheiten. Das Geschehen wird ausf├╝hrlich dargestellt, es folgt, soweit m├Âglich, eine Beantwortung der Fragen wie und warum bestimmte Dinge geschehen sind. Wichtig ist hierbei, dass die Reihenfolge der Geschehnisse eingehalten wird.
3
Im Schlussteil des Berichtes wird ├╝ber die Folgen und Auswirkungen der Geschehnisse berichtet. Wichtig ist hier, nicht spekulativ zu werden, sondern sich an den tats├Ąchlichen Ereignissen zu orientieren. Der Konjunktiv (Beispiel: “Dies k├Ânnte Folgen f├╝r die deutsche Wirtschaft haben.”) ist im Bericht unbedingt zu vermeiden.