Kategorien
Top Anleitungen

Wie werde ich Fußballprofi

Anmerkungen: Unbedingte Voraussetzung fĂŒr diesen Beruf ist körperliche Gesundheit sowie ein hohes Maß an BewegungsfĂ€higkeit und fußballerischem Talent.
1
Auf dem Weg zum Fußballprofi ist es immens wichtig, frĂŒhestmöglich, am besten im Kindesalter, mit den nötigen koordinativen und technischen Übungen zu beginnen.
2
Die körperlichen Skills können zu einem spĂ€teren und vor allem dem Alter entsprechenden gesĂŒnderen Zeitpunkt voll ausgebildet werden. ZunĂ€chst einmal sind also die fußballerischen Grundlagen zu erlernen. Ballan- und Mitnahme, der Spannstoß, der Pass mit dem Innenrist sowie das Dribbling sind Fertigkeiten, die als Grundlagen betrachtet werden können.
3
Nach den technischen FĂ€higkeiten sind im Jugendlichen-Alter die taktischen Bereiche zu erlernen. Auch mĂŒssen erste Konditionsgrundlagen geschaffen werden. Mithilfe dieser ganzheitlichen Ausbildung muss als nĂ€chstes der Sprung in ein Auswahlteam des Kreis-, besser noch des Landesverbandes geschafft werden.
4
Die Spiele der Auswahlteams werden regelmĂ€ĂŸig von TalentspĂ€hern großer Vereine besucht, sodass hier die Möglichkeit der Kontaktaufnahme mit dem Ziel des Vereinswechsel wahrgenommen werden sollte. Als Ergebnis sollte ein Jugend- oder Amateurspielervertrag in einer Nachwuchsmannschaft eines Profivereins herauskommen.
5
Die meisten Profivereine arbeiten mit Nachwuchsinternaten. Die dortige Unterbringung hilft dabei, die nötigen sozialen Voraussetzungen fĂŒr den Beruf des Fußballprofis zu schaffen. Hier wird eigenstĂ€ndiges, selbstverantwortliches Handeln gefördert. Sportlich wird hier der benötigte Feinschliff aufgetragen.
6
Um die nötigen Kontakte zu Managern und Trainer der Proficlubs zu erhalten, sollte im frĂŒhen Erwachsenenalter ein erfahrener Berater hinzugezogen werden. Dieser vermittelt Probetrainings und komplette VertragsabschlĂŒsse.