Kategorien
Uni-Wissen

Wie schreibt man ein Protokoll?

Kostenpunkt: 0,00 EUR
Zeitaufwand: variierend
Schwierigkeit: mittel
1
Begonnen wird mit einem Protokollkopf. Die wichtigen Angaben, die er enthalten muss, sind: Ort, Anlass, Beginn und Ende des Zusammenkommens, sowie Teilnehmer und Sitzungsleitung.
2
Die verwendete Zeitform ist das Pr├Ąsens.
3
Wird eine Aussage in das Protokoll ├╝bernommen, dann erfolgt dies in indirekter Rede. Wichtig bei einem Protokoll ist, dass die Idee und der Sinngehalt des Gesagten beibehalten wird.
4
Worte werden sinnvoll abgek├╝rzt. Namen und Fachbegriffe werden nicht abgek├╝rzt.
5
Die Stichworte m├╝ssen nicht linear angeordnet sein, sondern k├Ânnen nach ihren logischen Zusammenh├Ąngen sortiert sein.
6
Ziel eines Protokolls ist die sp├Ątere Nachvollziehbarkeit des Gesagten.
7
Es ist m├Âglich, ein Protokoll auf zwei verschiedene Weisen zu schreiben. Manchmal bieten sich auch Mischformen an.
8
Zum einen gibt es das Verlaufsprotokoll. In diesem wird notiert, was besprochen wird und in welcher Reihenfolge. Die zu besprechenden Themen, oder Unterpunkte, werden nach dem Protokollkopf aufgelistet und nun mit den entsprechenden Erg├Ąnzungen wiederholt.
9
Auch gibt es die M├Âglichkeit, ein Ergebnisprotokoll zu verfassen. Es werden die Argumente f├╝r die L├Âsung des Themas niedergeschrieben, sowie ungekl├Ąrte Sachverhalte verzeichnet.
10
Am Ende des Protokolls stehen der Name des Protokollanten und dessen Unterschrift.