Kategorien
Windows-Tipps

Wie kann man von Windows zu Mac OS X wechseln?

Was man braucht: ein externer Datenspeicher, wie beispielsweise eine portable Festplatte
Kostenpunkt: Das Betriebssystem Mac OS X kann man kostenlos herunterladen.
Zeitaufwand: Die Formatierung und Neuinstallation eines Betriebssystems können mehrere Stunden in Anspruch nehmen.
Schwierigkeit: niedrig
Anmerkungen: Wer von Microsofts Betriebssystem Windows zu der Mac-Variante OS X wechseln möchte, sollte vorab alle privaten Daten sichern. Ein Betriebssystemwechsel sieht die vollstÀndige Formatierung der genutzten Festplatte vor.
1
Sollte der Computer ĂŒber lediglich eine Festplatte verfĂŒgen, auf welcher neben dem Windows-Betriebssystem alle privaten Daten abgelegt wurden, empfiehlt es sich, diese extern zu sichern.
2
Bei einer separaten Festplatte fĂŒr diese Daten muss dieser Schritt nicht erfolgen.
3
Wenn das Betriebssystem Mac OS X heruntergeladen und auf eine CD gebrannt wurde, kann die Installation beginnen.
4
Die CD muss eingelegt und der Computer heruntergefahren werden.
5
WÀhrend des Boot-Vorgangs erkennt der Computer die Mac OS X-CD und startet diese. Im Verlauf dieses Prozesses muss das vorhandene Windows-Betriebssystem vollstÀndig formatiert werden.
6
Wenn das Mac OS X-Betriebssystem installiert wurde, können beim ersten Startvorgang alle benötigten Treiber der CD entnommen werden, wie beispielsweise Exemplare fĂŒr Drucker, Scanner oder sonstige Komponenten.