Kategorien
Gesundheits-Tipps

Wie kann man Teppichkäfer bekämpfen?

Schwierigkeit: einfach bis mittel
Anmerkungen: Teppichk√§fer stammen urspr√ľnglich aus Australien, wurden jedoch √ľber England und die Niederlang nach Deutschland eingeschleppt. Auch wenn die ungebetenen G√§ste √∂fter in Teppichen vorkommen und dort perfekte Verstecke finden, k√∂nnen Sie sie mit nur wenigen Hausmitteln bek√§mpfen. Die folgende Anleitung zeigt Ihnen, was Sie f√ľr die Bek√§mpfung der Teppichk√§fer ben√∂tigen.
1
Teppichkäfer ähnlichen sich in hohem Maß der Kleidermotte. Auch sie legen ihre Eier in dunklen Ecken, Schubladen und Schränken ab. Dabei ernähren sich die Larven des Käfers von Haaren, Hautresten und Haaren. Diese Informationen sollten Sie bei der Bekämpfung des Teppichkäfers ausnutzen.
2
Daher sollten Sie alle Ecken und Kanten in Ihrem Haushalt √ľberpr√ľfen und gegebenenfalls reinigen. Benutzen Sie hierf√ľr am besten einen Staubsauger oder auch F√∂hn. Durch die W√§rme werden die Eier nicht nur entfernt, sondern auch abget√∂tet.
3
Klopfen Sie Ihre L√§ufer und Vorh√§nge regelm√§√üig aus. Dabei sollten Sie immer darauf achten, die Tierhaare besonders gr√ľndlich zu entfernen. Aber auch Vogelnester k√∂nnen Teppichk√§fer anlocken.
4
Auch die Teppichk√§fer k√∂nnen sich an Ihren Kleidungsst√ľcken vergehen. Um einen Befall nun zu vermeiden, sollten Sie Ihre Kleidung in regelm√§√üigen Abst√§nden gr√ľndlich reinigen. Als zus√§tzlichen Schutz k√∂nnen Sie Kleidungsst√ľcke mit Kleiderh√ľllen aus Kunststoff verwenden.
5
Sollten die Teppichk√§fer Ihre Kleidung dennoch befallen, m√ľssen Sie die befallenen Kleidungsst√ľcke in eine Plastikt√ľte geben und einfrieren.