Kategorien
Gesundheits-Tipps

Wie kann man Erdwespen bek├Ąmpfen?

Was man braucht: Imker, Spaten, Wasser, Sch├Ądlingsbek├Ąmpfer
Schwierigkeit: mittel
Anmerkungen: Wie die Bezeichnung bereits verr├Ąt, lebt die so genannte Erdwespe in der Erde. Sie sollte jedoch nicht mit Bienen verwechselt werden. Um nun Erdwespen im Garten zu bek├Ąmpfen, bietet Ihnen die folgende Anleitung die M├Âglichkeit, mit nur wenigen Mitteln das gew├╝nschte Ergebnis zu erzielen.
1
Ihren Bau bewohnt die Erdwespe in der Regel nur ein Jahr lang. Vorteilhaft ist es bei der Bek├Ąmpfung der Erdwespen, wenn Sie einen Imker in der N├Ąhe haben, der die Wespen umsetzen kann. Mit einer professionellen Ausr├╝stung und dem fundierten Fachwissen kann dieser die Tiere ohne Gefahr aus Ihrem Garten entfernen.
2
Wenn Sie die Tiere jedoch selbst bek├Ąmpfen m├Âchten, sollten Sie vor allem in den fr├╝hen Morgenstunden oder auch sp├Ąt abends gegen die Wespen vorgehen.
3
Hierbei m├╝ssen Sie alle Eing├Ąnge der Wespen zu Ihrem Bau mit reichlich Wasser einspr├╝hen. Durch das Wasser k├Ânnen die Wespen nicht mehr ausfliegen, da ihre Fl├╝gel verkleben.
4
Um die Erdwespen jedoch nicht zu t├Âten, sollten Sie die Erde rund um den Bau der Wespe gro├čfl├Ąchig umgraben. Beim Umgraben zerst├Âren Sie die Eing├Ąnge zum Bau, sodass die Erdwespen sich verirren und einen neuen Ort aufsuchen.
5
Als weitere M├Âglichkeit k├Ânnen Sie die Erdwespen durch Ausr├Ąuchern bek├Ąmpfen. Dabei gibt es im Handel spezielle Sprays, die Sie kaufen k├Ânnen.