Kategorien
Uni-Wissen

Wie kann man eine Geschichte schreiben?

Was man braucht: Computer, Drucker
Schwierigkeit: leicht bis mittel
1
Eine Geschichte zu schreiben ist prinzipiell nicht schwer. Gute Geschichten zu schreiben erfordert jedoch Übung und Erfahrung. Hierbei können Ratgeber hilfreich sein, wie beispielsweise das Buch „Grundlagen und Techniken der Schreibkunst“.
2
Eine Geschichte ist an keine besonderen Konventionen gebunden und kann so erzÀhlt werden, wie es der Verfasser möchte. Auch bei dem Umfang sind keine Grenzen gesetzt.
3
Man sollte sich beim Schreiben jedoch immer wieder in die Rolle des Lesers versetzen. Dabei sollte geprĂŒft werden, ob Passagen eventuell zu langatmig sind, ob der Textfluss holprig ist und der Inhalt in sich logisch.
4
Bevor man jedoch mit der eigentlichen Schreibarbeit beginnt, gilt es, sich ein Thema zu ĂŒberlegen. Dieses sollte nach Möglichkeit genug Inhalt bieten, um eine gewisse Spannung aufzubauen.
5
Hat man sich fĂŒr ein Thema entschieden, muss nun die inhaltliche Struktur aufgebaut werden. Was soll in der Geschichte vorkommen (Personen, Orte, Ereignisse, etc.) und wie soll es miteinander verknĂŒpft werden? NatĂŒrlich kann die Struktur im Verlauf des Schreibens immer wieder aufgebrochen werden, man sollte jedoch zusehen, sich möglichst viele Gedanken im Vorfeld zu machen, da ein Umbruch im laufenden Text oft fĂŒr den Leser deutlich merkbar ist.
6
Den Text der Geschichte sollte man grob in drei Teile gliedern. Eine Einleitung fĂŒhrt Personen, Orte und Ereignisse ein, die fĂŒr den weiteren Verlauf essenziell sind.
7
Im Hauptteil wird die Handlung vorangetrieben und der Spannungsbogen erzeugt. Dieser animiert den Leser, immer weiter zu lesen und ist daher sehr wichtig. Nichts ist langweiliger als eine Geschichte, in der nichts passiert.
8
Der Spannungsbogen sollte im letzten Drittel aufgelöst werden. Der Mörder wird entlarvt, eine Liebe wird erhört oder Ähnliches.
9
Dann wird in den Schlussteil ĂŒbergeleitet. Hat die Geschichte eine Moral? Gibt es noch etwas zum weiteren Verlauf zu erzĂ€hlen? Wichtig ist hier, den Leser nicht fragend zurĂŒckzulassen und alle HandlungsstrĂ€nge zu einem Abschluss zu bringen.
10
Wenn die Geschichte fertig geschrieben ist, sollte sie nun auf Rechtschreib- und Logikfehler geprĂŒft werden. Es empfiehlt sich, dies von einer dritten Person durchfĂŒhren zu lassen.