Kategorien
Gesundheits-Tipps

Wie kann man den Birnengitterrost bekämpfen?

Schwierigkeit: leicht bis mittel
Anmerkungen: Bei dem so genannten Birnengitterrost, auch unter der Abk√ľrzung Birnenrost bekannt, handelt es sich um eine Pilzerkrankung, die vor allem Birnb√§ume bef√§llt. Wie Sie nun den Birnenrost bek√§mpfen und wie Sie einen weiteren Befall vorbeugen sollten, k√∂nnen Sie in der folgenden Anleitung nachlesen.
1
Zun√§chst m√ľssen Sie sicherstellen, ob es sich tats√§chlich um die genannte Pilzerkrankung handelt, die nur bei Birnb√§umen auftritt. Diese erkennen Sie an orangefarbenen, leuchten Flecken auf den Bl√§ttern des Baumes. Da es keine andere Erkrankung des Birnbaums gibt, die sich auf diese Art und Weise √§u√üert, k√∂nnen Sie sich hundetrprozentig sicher sein und sofort handeln.
2
In aller Regel stammen die Sporen der Erkrankung von einem Wacholderbusch, der vielleicht in der N√§he des befallenen Birnbaums steht. Vor allem f√ľr junge Obstb√§ume kann der Birnenrost fatale Folge mit sich ziehen.
3
Verhindern k√∂nnen Sie den Birnenrost nur, wenn Sie in der Bl√ľtezeit Fungizide f√ľr den Baum verwenden. Aber auch Pflanzenst√§rkungsmittel k√∂nnen als Vorbeugung sowie als effektives Bek√§mpfungsmittel genutzt werden.
4
Da der Birnenrost nicht die Birnen befällt, können Sie das Obst ohne Bedenken essen.
5
Auch wenn es f√ľr viele Gartenbesitzer das letzte Mittel ist, beim Birnenrost h√∂rt der Spa√ü auf, sodass auch besonders effektive, nat√ľrliche Hausmittel einfach nicht nutzen. Die chemische Keule muss zum Einsatz kommen. Dabei k√∂nnen Sie beispielsweise das Mittel Duaxo Universal Pilzfrei nutzen, das vom namenhaften Hersteller Compo zur Verf√ľgung gestellt wird und zahlreiche Pr√ľfungen mit Bravour gemeistert hat.