Kategorien
Uni-Wissen

Wie kann ich ein Tagebuch schreiben?

Was man braucht: Blankotagebuch, Stift, Notizblock, Computer, Textverarbeitungsprogramm, Papier
Zeitaufwand: Circa 10 bis 20 Minuten pro Tag
Schwierigkeit: Leicht
1
Ein Tagebuch ist ein exzellentes Medium zur Selbstreflektion und Mittel zur aktiven Lebensgestaltung. Durch das Festhalten erlebter Ereignisse werden diese bewusster und verbleiben l├Ąnger in der Wahrnehmung.
2
Wor├╝ber man Tagebuch f├╝hrt, bleibt prinzipiell der eigenen Entscheidung ├╝berlassen, wobei die Themen und Schreibstile auch ├╝ber die Tage, Wochen und Monate stark variieren k├Ânnen. Man sollte einfach aufschreiben, was man denkt, f├╝hlt, erlebt, glaubt, hofft, was einem gef├Ąllt und was nicht. Selbst sehr private und pers├Ânliche Momente k├Ânnen festgehalten werden. Schlie├člich ist das Tagebuch nur f├╝r einen pers├Ânlich bestimmt.
3
Was genau man als Tagebuch nimmt, kann ebenso frei entschieden werden. Im Papierwarenhandel werden sogenannte Blankotageb├╝cher angeboten, die in verschiedensten Ausf├╝hrungen erh├Ąltlich sind. Dar├╝ber hinaus eignen sich spezielle Kalender mit Notizfunktion, um tagt├Ąglich kleinere Aufzeichnungen anfertigen zu k├Ânnen.
4
Alternativ k├Ânnen auch lose Bl├Ątter, im Sinne eines t├Ąglich neu verfassten Briefes an sich selbst, benutzt werden. Diese Bl├Ątter k├Ânnen sp├Ąter in entsprechenden Heftern sortiert und aufbewahrt werden.
5
Immer beliebter wird auch das Schreiben von Tageb├╝chern auf dem Computer. Der Vorteil ist hier, dass weniger Papier ben├Âtigt und somit die Umwelt geschont wird. Aber auch die Aufbewahrung gestaltet sich als einfacher, man sollte jedoch immer Sicherheitskopien anlegen.
6
Wann man Tagebuch schreibt, bleibt einem v├Âllig selbst ├╝berlassen. Manche machen es morgens, viele abends als Tagesabschluss. Wichtig ist, sich nicht einem Zwang zu unterwerfen, t├Ąglich etwas schreiben zu m├╝ssen, sondern das Schreiben eines Tagebuchs als Chance zu sehen.