Kategorien
Weitere Anleitungen

Wie finde ich heraus, wie ein bestimmtes Teil an meinem Auto oder Motorrad heißt?

Anmerkungen: Der Fahrzeugschein hilft bei der Modellsuche
1
Auto- und Motorradwerkstätten gibt es in jedem Ort, ebenso Motorsportvereine wie ADAC oder Verkehrswacht. Wer dort nicht einen Fachmann seiner Wahl fragen möchte und auch seinen Bekanntenkreis nicht strapazieren kann oder möchte, keine Bücherei oder Buchhandlung aufsuchen kann oder möchte (Stichwort: “Wie helfe ich mir selbst?”), dem bleibt noch immer das Internet als Quelle des Wissens und Ort der Recherche.
2
Man kann sicher schon einmal grob das gesuchte Teil einordnen: Zu welchem Fahrzeug gehört es (Fahrzeugschein)? Gehört es zur Karrosserie, zum Fahrwerk, zum Motor, zur Innenausstattung? Viele Teilebezeichnungen stehen auch in der Betriebsanleitung, wobei die Bebilderung zum Einordnen hilfreich ist. Auch Wikipedia (z.B. http://de.wikipedia.org/wiki/Kraftf…) hilft bei der Eingrenzung.
3
Mit diesen Vorinformationen läßt es sich nun weitersuchen: Es gibt Portale, die sich ausschließlich mit Motorrädern und Automobilen beschäftigen (z.B. www.motor-talk.de) und in ihren Foren fast alle Fragen behandeln. Wenn man sich in solchen Foren nicht anmelden möchte, bringt vielleicht die Suche nach schon bekannten Schlagwörtern die gewünschten Details.
4
Sollte auch das nicht reichen, kann man sich auf die Seiten von Ersatzteilhändlern begeben: In den beim Googeln nach den Schlagworten “Ersatzteile” und Auto- oder Motorradmarke gefundenen Portalen werden die bereits gefundenen Schlagworte eingegeben. Die Online-Portale der Ersatzteilhändler bieten oft sinnvolle Suchbäume und abschließend zu jedem gefundenen Teil auch eine Detailansicht. Damit ist dann fast jedes verfügbare Teil konkret auffindbar.