Kategorien
Symptom-Check

Wie erkenne ich Zungenkrebs?

Was man braucht: einen HNO-Arzt
Schwierigkeit: schwer
Anmerkungen: Der Zungenkrebs, welcher im medizinischen Mundh├Âhlenkarzinom genannt wird, ist meist ein Plattenepithelkarzinom. Er liegt an 6ter Stelle der weltweit am H├Ąufigsten auftretenden Krebserkrankungen.
1
Das Mundh├Âhlenkarzinom tritt am H├Ąufigsten bei Menschen im Alter zwischen 60 und 70 auf.
2
Auch bei dieser Krebsform kann man sehr schwer erkennen, dass man an ihr erkrankt ist, weil keine nennenswerten Symptome im Anfangsstadium auftreten. Selten hat man das Gef├╝hl einen Fremdk├Ârper im Mund bzw. im Hals zu haben.
3
Im weiteren Verlauf der Erkrankung kann man Halsschmerzen mit Strahlung in die Ohren beobachten sowie Schluck- oder Sprachprobleme. An der Zungenunterseite kann man h├Ąufig kleine blutende Stellen entdecken.
4
Auch vergr├Â├čerte Lymphknoten im Hals- und Unterkieferbereich k├Ânnen ein Zeichen f├╝r eine Krebserkrankung sein. Da diese Beschwerden jedoch auch mit anderen Krankheiten einher gehen, achtet man als Betroffener nicht unbedingt darauf.
5
Sollte man Beschwerden dieser Art haben, ist es erforderlich einen Hals-Nasen-Ohren Arzt aufsuchen. Dieser hat mehr M├Âglichkeiten eine Erkrankung zu diagnostizieren.
6
Der Arzt kontrolliert die Zunge, mittels eines Spiegels den Halsbereich und kann bei verd├Ąchtigen Stellen eine Gewebeprobe f├╝r eine Biopsie entnehmen.
7
Ist man an Zungenkrebs erkrankt, wird meist eine Operation oder auch eine Kombination aus Operation und Strahlentherapie durchgef├╝hrt.
8
Jedenfalls ist es wichtig bei Beschwerden oder sichtbaren Ver├Ąnderungen an der Zunge umgehend den Arzt aufzusuchen.