Kategorien
Uni-Wissen

Was und wie kann man in Ungarn studieren?

1
Eine ganz bestimmte Voraussetzung, welche sozusagen als Grundlage f├╝r ein ungarisches Studium bezeichnet wird, sollte man sich stets vor Augen halten: Man ben├Âtigt in jedem Falle in Abiturzeugnis, denn ohne die Hochschulreife kann man in keinster Art und Weise in Ungarn studieren.
2
Zu beachten ist es zudem, dass das Hochschulsystem in Ungarn ganz anders aufgebaut ist, als in Deutschland. Ganz oft ist es hier so, dass Studienf├Ącher wie zum Beispiel Wirtschaft, Rechtswissenschaft oder auch Medizin in Ungarn nicht zu unterschiedlichen Fakult├Ąten einer Universit├Ąt gez├Ąhlt werden, sondern direkt einer selbstst├Ąndigen Universit├Ąt angeh├Âren.
3
Grunds├Ątzlich aber gibt es verschiedene F├Ącher, welche man in Ungarn studieren kann: Hierzu z├Ąhlen beispielsweise neben den drei zuvor erw├Ąhnten F├Ąchern auch Architektur, Informatik, Elektrotechnik, Maschinenbau, Psychologie sowie Heilp├Ądagogik.
4
Wichtig ist es auch, zu wissen, dass deutsche Studenten, die sich in Ungarn f├╝r ein Studium entscheiden, in den ersten zwei Jahren des Studiums ihre Vorlesungen auf Deutsch halten (k├Ânnen). Nach dieser Frist sind aber in jedem Falle auch ungarische Sprachkenntnisse zwingend erforderlich.
5
F├╝r Studierende hat sich aber auch mit der Zeit – und zwar im Jahre 2006 – eine ├änderung gegeben, sofern sie in Ungarn studieren: Sie k├Ânnen bereits nach drei Jahren das Bachelor-Diplom erhalten und anschlie├čend nach zwei weiteren Jahren den Master-Abschluss erreichen. Dieses ist wichtig, denn andernfalls kann man nicht das so genannte Promotionsstudium f├╝r die Dauer von zwei bis vier Jahren absolvieren. Allerdings z├Ąhlt diese neue Regelung nicht f├╝r traditionelle F├Ącher wie Medizin oder Rechtswissenschaft.
6
N├Ąhere Informationen findet man ├╝brigens auch im Internet, zum Beispiel auf der Seite www.daad.de.