Kategorien
Hobby & Freizeit

Wie kann man selber Ostergeschenke basteln?

Was man braucht: Schere, Tonpapier (Braun), Klebeband, Bleistift, Kunstgras
Zeitaufwand: maximal 30 Minuten
Schwierigkeit: mittel
1
Anfangs muss die GrundflĂ€che des Nests auf das braune Tonpapier gezeichnet werden. An den Kanten sollte jeweils ein ca. 1 Zentimeter dicker Streifen angezeichnet werden, welcher spĂ€ter das GrundgerĂŒst des Nests darstellt.
2
Anschließend muss der aufgezeichnete Grundriss ausgeschnitten werden.
3
Nun mĂŒssen einige LĂ€ngsstreifen mit einer Breite von rund 5 Millimetern zurecht geschnitten werden. Es empfiehlt sich, diese Exemplare möglichst lang ausfallen zu lassen. Überstehende Streifen können anschließend gekĂŒrzt werden.
4
Im nÀchsten Schritt werden die anfangs angezeichneten Balken hochgeknickt, was das spÀtere Nest bereits erahnen lÀsst.
5
Nun werden die ausgeschnittenen LĂ€ngsstreifen zur Hand genommen.
6
Mithilfe des Klebebands werden die LÀngsstreifen Àhnlich dem Prinzip eines Lattenzauns an den hochgeknickten Balken angeklebt.
7
SelbstverstÀndlich muss rund ein Zentimeter Platz zwischen den Reihen verbleiben.
8
Abschließend wird das Kunstgras in der Mitte platziert. Das Nest kann nun als anschaulicher Aufbewahrungsort fĂŒr Ostergeschenke verwendet werden.