Kategorien
Rezept-Ideen

Wie kann man Obst einkochen?

Was man braucht: 1-2 Kilo FrĂŒchte, Haushaltszucker bei pektinreichen FrĂŒchten (Äpfel, Quitten, Heidelbeeren u. ZitrusfrĂŒchten), Gelierzucker bei pektinarmen FrĂŒchten (Holunder, Erdbeeren, Zwetschgen, Aprikosen), Fest verschließbare GlĂ€ser (steril), ZitronensĂ€ure, Schaumlöffel
Kostenpunkt: je nach Obst- und Zuckersorte ab 5€ aufwĂ€rts
Zeitaufwand: 2 Stunden
Schwierigkeit: mittel
Anmerkungen: Um lĂ€nger diese Leckereien genießen zu können, kann man sich sehr einfache Methoden zu Eigen machen um die FrĂŒchte einzulagern.
1
Die FrĂŒchte waschen und in StĂŒcke schneiden (wenn gewĂŒnscht vorab schĂ€len).
2
Je nach Fruchtart mit Gelier-, Einmach- oder Haushaltszucker im VerhĂ€ltnis 1:1 in einen Topf geben. Zu beachten ist, dass man den Topf nur bis zur HĂ€lfte fĂŒllt, da die Zutaten leicht aufschĂ€umen.
3
Wichtig bei Gelierzucker! Es gibt verschiedene Mischsorten. 1:1, 2:1, 3:1 wobei die erste Zahl sich auf den Fruchtanteil und die zweite Zahl sich auf den Zuckeranteil bezieht. Eine Marmelade im VerhĂ€ltnis 3:1 ist weniger sĂŒĂŸ, enthĂ€lt mehr Pektin.
4
Als Konservierungsmittel 5 g ZitronensĂ€ure hinzufĂŒgen und die Masse unter leichtem rĂŒhren aufkochen.
5
Die Kochzeit richtet sich nach der Menge und Art des Obstes.
6
Um zu testen ob die Masse fertig ist, stellt man VOR dem Kochen einen Teller ins Gefrierfach und gibt nun einen kleinen Teil der Masse auf den erkalteten Teller.
7
Wir die Masse fest ist sie fertig, wenn nicht, weiterkochen lassen und nochmals 5 g ZitronensĂ€ure hinzufĂŒgen.
8
Den gebildeten Schaum schöpft man nun mit dem Schaumlöffel ab.
9
Die vorher ausgekochten GlĂ€ser stellt man nun auf ein feuchtes Tuch (damit sie nicht springen) und fĂŒllt die heiße Masse ein.
10
GlĂ€ser sofort verschließen und 5 Minuten auf den Deckel stellen. Dies verhindert das Eintreten von Luft.
11
Beim AbkĂŒhlen entsteht ein Vakuum, der Deckel sollte leicht noch innen gewölbt sein.