Kategorien
Top Anleitungen

Wie kann man mit Hausmitteln Fl├Âhe bei Hunden bek├Ąmpfen

Was man braucht: Rosmarien, Zitronensaft, Knoblauch, Flohkamm, Spr├╝hflasche
Schwierigkeit: einfach
Anmerkungen: Fl├Âhe sind h├Ąufig eine Plage f├╝r Mensch und Tier. Hausmittel k├Ânnen Abhilfe schaffen, jedoch nur f├╝r kurze Zeit.
1
Zuerst k├Ąmmt man das Fell des Hundes mit einer normalen B├╝rste gut durch, damit sich Knoten und lose Unterwolle l├Âsen.
2
Danach beginnt man, den Hund scheitelweise mit einem Flohkamm zu k├Ąmmen. Dabei sollte man sehr sorgf├Ąltig vorgehen, damit man einen Gro├čteil der Fl├Âhe herausk├Ąmmen kann.
3
Nun wird der Hund mit einem Ausguss aus Rosmarien und Zitrone eingespr├╝ht. Dazu nimmt man 0,5 l hei├čes Wasser und f├╝gt diesem ca. 8 gut geh├Ąufte Teel├Âffel getrocknete Rosmarien hinzu. Anschlie├čend l├Ąsst man den Sud wie einen Tee ca. 15 Minuten ziehen.
4
Wenn die 15 Minuten vorbei sind, siebt man den Sud mit einem feinen Sieb durch und f├╝llt die Fl├╝ssigkeit in eine handels├╝bliche Spr├╝hflasche um. Danach f├╝gt man dem Sud noch ca. 100 ml Zitronensaft hinzu und sch├╝ttelt die Mischung gut durch.
5
Nun spr├╝ht man den Hund ordentlich ein und massiert das Fell so, dass ├╝berall etwas von der L├Âsung hinkommt. Fl├Âhe m├Âgen die Mischung aus Zitrone und Rosmarien nicht und verschwinden recht schnell.
6
Ein weiterer hilfreicher Tip ist, nach der Behandlung mit Rosmarien, eine zerhackte Zehe Knoblauch ├╝ber das Hundefutter zu geben. Denn auch den Geruch von Knoblauch verabscheuen Fl├Âhe.