Kategorien
Hobby & Freizeit

Wie kann man einen Piratenhut basteln?

Was man braucht: Filz (schwarz und weiß), Maßband, NĂ€hutensilien (Maschine, grobe Nadel, starker Faden), Schere, Stift, Kleber WĂ€schestĂ€rke
Kostenpunkt: ca. 5 bis 10 Euro
Zeitaufwand: ca. eine Stunde
Schwierigkeit: mittel
1
Als Erstes misst man mit dem Maßband den Kopfumfang des spĂ€teren TrĂ€gers aus. Diese Strecke teilt man dann durch zwei.
2
Dann zeichnet man auf das schwarze Filz mit dem Stift einen Kreis mit dem Durchmesser, der beim Kopfumfang gemessen wurde und schneidet ihn mithilfe der Schere aus.
3
Anschließend schneidet man diesen Kreis genau in der Mitte durch, sodass man nun zwei Halbkreise vor sich liegen hat.
4
Als NĂ€chstes schneidet man aus dem schwarzen Filz zwei Streifen zurecht und legt jeweils einen an einen Halbkreis – dabei sollten auf beiden Seiten etwa 10cm ĂŒberstehen.
5
Nun nÀht man jeden Halbkreis mit dem dazugehörigen Streifen zusammen.
6
Beide StĂŒcke legt man anschließend exakt ĂŒbereinander, sodass die Streifen jeweils außen liegen; die ĂŒberstehenden StreifenstĂŒcke nĂ€ht man danach ebenfalls zusammen.
7
Da fĂŒr einen Piratenhut aber auch ein Totenkopf zwingend nötig ist, zeichnet man diesen auf das weiße Filz und schneidet ihn anschließend aus.
8
Mit Kleber muss man diesen Totenkopf dann noch vorne auf den Piratenhut kleben.
9
Zu guter Letzt muss man den selbst gebastelten Piratenhut nur noch ordentlich mit der WĂ€schestĂ€rke einsprĂŒhen und trocknen lassen, damit dieser auch schön steht und somit stabil ist.