Kategorien
Uni-Wissen

Wie kann ich ein kurzes Gedicht / Elfchen schreiben?

Was man braucht: Papier, Stift
Zeitaufwand: Wenige Minuten
Schwierigkeit: Sehr leicht
1
Beim sogenannten Elfchen handelt es sich um eine besondere Gedichtsform, die aus insgesamt elf W├Ârtern besteht und daher auch ihren Namen hat. Das Elfchen besteht immer aus f├╝nf Zeilen, die nach einem bestimmten Muster aufgebaut sind:
2
In der ersten Zeile steht lediglich ein Wort. Dies ist zumeist ein Substantiv, mit dessen Hilfe eine Wahrnehmung, ein Gedanke oder ein Gef├╝hl ausgedr├╝ckt werden soll (Beispiel: ÔÇ×HitzeÔÇť).
3
Die zweite Zeile baut auf der ersten Zeile auf und enth├Ąlt exakt zwei W├Ârter. Hier wird meist ein Gegenstand oder eine Person mit dazugeh├Ârigem Artikel genannt (Beispiel: ÔÇ×Der SommerÔÇť).
4
In der dritten Zeile stehen drei W├Ârter, die etwas umschreiben, was thematisch mit den ersten beiden Zeilen zusammenh├Ąngt (Beispiel: ÔÇ×Der Asphalt flimmertÔÇť).
5
Die vierte Zeile enth├Ąlt vier W├Ârter und gibt etwas pers├Ânliches des Verfassers ├╝ber das Thema preis (ÔÇ×Mir l├Ąuft der Schwei├čÔÇť).
6
In der f├╝nften und letzten Zeile schlie├člich steht nur ein Wort, welches das Elfchen passend abschlie├čt (Beispiel: ÔÇ×AugustÔÇť).
7
Die Zeilen in einem Elfchen reimen sich in der Regel nicht. Man jedoch als besonderen Anreiz versuchen, einen einfachen oder gar einen Kreuzreim mit einzubauen.
8
Wenn man nun ein eigenes Elfchen schreiben m├Âchte, ben├Âtigt man lediglich Papier, einen Stift und eine Idee, was in einem kurzen Gedicht zusammengefasst werden k├Ânnte.
9
Hat man das Elfchen fertig geschrieben, kann man es sich oder jemand anderem laut vorlesen, um die Wirkung zu testen.
10
Wenn man m├Âchte, kann man sein Elfchen auch im Internet ver├Âffentlichen. Auf Seiten wie www.gedichte-garten.de tauschen viele Menschen ihre geschriebenen Gedichte aus und holen sich Inspiration f├╝r neue Werke.