Kategorien
Gesundheits-Tipps

Wie kann ich den Giersch bek├Ąmpfen?

Anmerkungen: Der so genannte Giersch geh├Ârt zur Familie der Doldenbl├╝tler und ist sowohl in Asien als auch Europa weit verbreitet. Der Giersch bevorzugt humus- und n├Ąhrstoffreiche B├Âden im lichten Schatten von H├Âlzern. Binnen k├╝rzester Zeit kann sich der Giersch auch in heimischen Beeten vermehren und zu einer Plage entwickeln. Wie Sie gegen den Giersch in Ihrem eigenen Garten effektiv vorgehen k├Ânnen, zeigt Ihnen die folgende Anleitung
1
Neben Ackerwinde und Ackerschachtelhalm ist der Giersch ein sehr hartn├Ąckiges Unkraut. Daher ist es f├╝r Sie besonders wichtig, bereits die erste Gierschkolonie im Fr├╝hjahr zu bek├Ąmpfen. Dabei sollten Sie die Pflanzen mehrmals im Jahr mit einer Hacke auf Bodenh├Âhe abschlagen. So schw├Ącht man den Giersch allm├Ąhlich und der Pflanzenteppich wird immer lichter. Jedoch ist diese Methode besonders langwierig und m├╝hsam, da der Giersch sehr widerstandsf├Ąhig ist.
2
Eine weitaus effizientere Methode ist es hingegen, den Boden zu roden. Dabei m├╝ssen Sie den Boden St├╝ck f├╝r St├╝ck mit einer Grabegabel behandeln. Sieben Sie hierbei den Giersch sorgf├Ąltig mit der Grabegabel aus. Sie sollten jedoch darauf achten, dass keine Reste der Kriechtriebe ├╝brig bleiben, aus denen wom├Âglich neue Pflanzen entstehen k├Ânnen.
3
Graben Sie den mit Giersch ├╝berwucherten Boden niemals um. Durch das Abstechen regen Sie die Pflanzen vielmehr zum Wachsen an und der Giersch kann innerhalb k├╝rzester Zeit noch gr├Â├čere Fl├Ąchen erschlie├čen.