Kategorien
Gesundheits-Tipps

Wie findet man einen guten Arzt in seiner Umgebung?

Was man braucht: Telefonbuch, Internet
Kostenpunkt: Stromkosten f├╝r Internet
Zeitaufwand: ca. 1 Std.
Schwierigkeit: leicht
1
Als Erstes sollte feststehen, aus welchen Gr├╝nden man ├╝berhaupt einen Arzt aufsuchen muss, welcher Fachrichtung dieser angeh├Ârt bzw. welche Fachkompetenz er besitzt und f├╝r welche Krankheiten er zust├Ąndig ist.
2
Hat man dieses gekl├Ąrt, so sucht man in einem Telefonbuch nach den zust├Ąndigen ├ärzten, welche in unmittelbarer Umgebung praktizieren.
3
Anschlie├čend kann man sich ├╝ber diese ├ärzte auf diversen Seiten im Internet, wie zum Beispiel www.docinsider.de, informieren. Vielleicht hat einer der ├ärzte sogar eine eigene Webseite. Oder aber es liegen bereits verschiedene Bewertungen seitens der Patienten vor, welche von dem Arzt behandelt worden sind.
4
Der n├Ąchste Schritt hei├čt “Mundpropaganda”, denn dieses ist doch ├Ąu├čerst wichtig f├╝r die Entscheidung, einen guten Arzt zu finden. Geredet wird immer, und in den meisten F├Ąllen nicht nur ├╝ber positive, sondern auch ├╝ber negative Erfahrungen. Regelrechtes Ausfragen der Patienten kann einem schon durchaus ein gro├čes St├╝ck weiterhelfen und somit die anschlie├čende Entscheidung leichter machen!
5
Hierauf bezogen ist aber in jedem Falle zu erw├Ąhnen, dass sich schon ein jeder seine eigene Meinung zu dem jeweiligen Arzt machen sollte – zur Not kann man diesen immer noch problemlos wechseln, sollte man nicht zufrieden sein!