Kategorien
Symptom-Check

Wie erkenne ich Flöhe?

Was man braucht: Flöhe
Kostenpunkt: geschenkt
Schwierigkeit: Flohbisse zu erkennen ist nicht schwierig
Anmerkungen: Flöhe sind flĂŒgellose Parasiten mit starken Hinterbeinen die es dem Floh erlauben SprĂŒnge bis zu einem Meter zurĂŒck zu legen. FĂŒr uns Menschen genauso wie fĂŒr Katzen und Hunde sind es einfach nur lĂ€stige Parasiten.
1
Flöhe befallen nicht nur Katzen, Hunde oder HĂŒhner, auch Menschen sind von diesen lĂ€stigen kleinen Blutsaugern betroffen. Flöhe benötigen den Mensch als Wirt um sich fortpflanzen zu können. Wird nichts gegen den Flohbefall unternommen, können diese kleinen Dinger auch lĂ€ngere Zeit auf dem Menschen verbleiben.
2
Springt eines dieser Tierchen auf den Menschen ĂŒber wird dieser gebissen. Das Ergebnis ist meist eine gerötete Stelle in Verbindung mit lokalem Juckreiz um die Stelle herum oder auch großflĂ€chigem Juckreiz.
3
Dieser Juckreiz fĂŒhrt dazu, dass man sich als Mensch nĂ€chtens unbewusst kratzt was zu offenen Stellen fĂŒhrt die sich im schlimmsten Fall auch entzĂŒnden können.
4
AuffĂ€llig ist, dass diese Flohbisse meist vermehrt in einer Reihe aufkommen. Hintergrund ist, dass sich der Floh leicht irritieren lĂ€sst und so bei Bedarf mehrmals Probebeißen muss.
5
Flohbefall beim Menschen ist unbedingt zu behandeln da diese kleine Tierchen auch Krankheitserreger ĂŒbertragen können (Streptokokken z. B.).
6
FĂŒr unsere beliebten Haustiere sind Flöhe eine Qual. Auch hier verursachen sie durch ihre Bisse starken Juckreiz was zu einem stĂ€ndigem unkontrollierten Kratzen bei den Tieren fĂŒhrt. Hier kann es auch passieren, dass die Tiere sich blutig kratzen oder durch das Kratzen das Fell verlieren.
7
Auch hier ist eine unbedingte Behandlung durch einen VeterinĂ€rmediziner von Nöten. Eine Übertragung von Flöhen von Tier auf Mensch ist möglich, wenn ein durchgehender sehr enger Kontakt zwischen Mensch und Tier besteht. Eine Übertragung von Mensch auf Mensch ist noch nicht vorgekommen.