Kategorien
Schul-Wissen

Wie berechnet man Krankengeld?

1
Voraussetzung fĂŒr die Zahlung von Krankengeld ist, dass der Arbeitnehmer krankenversichert ist und eine ArbeitsunfĂ€higkeit vorliegt.
2
Anspruch haben Arbeitnehmer ab dem Tag nach der Krankschreibung durch den Arzt sowie, bei stationÀren Behandlungen, am Tag des Behandlungsbeginns.
3
Ab diesem Zeitpunkt wird in der Regel aber noch kein Krankengeld gezahlt, da der Arbeitgeber in den ersten sechs Wochen zur Entgeltfortzahlung verpflichtet ist.
4
Die Höhe des Anspruches auf Krankengeld wird anhand der Höhe des Einkommens vor der ArbeitsunfÀhgkeit berechnet. Es betrÀgt 70 Prozent des Bruttogehalts, ist aber nach oben mit 90 Prozent des letzten Nettogehalts gedeckelt.
5
Bei wechselndem Entgelt oder regelmĂ€ĂŸigen Überstunden wird immer der Durchschnitt der letzten drei Monate zugrunde gelegt.