Kategorien
Uni-Wissen

Was und wie kann ich beim Bund studieren?

1
Die Bundeswehr unterh├Ąlt in M├╝nchen und Hamburg zwei eigene Studienstandorte, an denen Soldaten, die sich f├╝r eine Offizierslaufbahn verpflichtet haben, im Rahmen dieser verschiedene Studieng├Ąnge absolvieren k├Ânnen.
2
Grundvoraussetzung, um das Studium an einer der Bundeswehr Universit├Ąten aufnehmen zu k├Ânnen, ist die allgemeine Hochschulreife, das Abitur. Daneben muss eine geistige und k├Ârperliche Eignung f├╝r die Offizierslaufbahn nachgewiesen werden. Ein mehrt├Ągiger Eignungstest, bestehend aus Befragungen, einem Fitness Test sowie psychologischen Tests ist vorab zu bestehen, um zugelassen zu werden. Einhergehend mit der Aufnahme des Studiums ist die Verpflichtung zu zw├Âlf Jahren Dienst bei der Bundeswehr.
3
Bevor das Studium beginnt, ist zun├Ąchst eine mehr oder weniger umfangreiche (15 bis zu 39 Monate) Grundausbildung zu absolvieren. Insgesamt stehen den Studenten dann 18 Studienf├Ącher, vorwiegend aus den wirtschaftswissenschaftlichen (Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Bildungswissenschaft) und ingenieurswissenschaftlichen (Bauingenieurwesen, Elektrotechnik, Mathematical Engineering) Bereichen zur Auswahl.
4
Das Studium bei der Bundeswehr ist nicht in Semester, sondern in Trimester eingeteilt, mit einer vorlesungsfreien Zeit von drei Monaten pro Jahr. Diese Zeit steht f├╝r den Jahresurlaub sowie im Rahmen des Studiums notwendige Praktika zur Verf├╝gung.
5
Alle Studieng├Ąnge k├Ânnen als Bachelor- sowie als Masterstudium absolviert werden. Die Regelstudienzeit betr├Ągt f├╝r alle Bachelor Studieng├Ąnge drei Jahre, f├╝r die darauf aufbauenden Master Studieng├Ąnge 1 Jahr und 9 Monate. Die Abschl├╝sse sind staatlich anerkannt und erm├Âglichen nach der milit├Ąrischen Laufbahn einen problemlosen Einstieg in die freie Wirtschaft.
6
Weitere Informationen zum Studium bei der Bundeswehr und den angebotenen Studieng├Ąngen findet man auf den Internetseiten der beiden Bundeswehr Universit├Ąten Hamburg (www.unibw-hamburg.de) und M├╝nchen (www.unibw-muenchen.de).