Kategorien
Gesundheits-Tipps

Was sind gute Hausmittel bei H├Ąmorrhoiden?

Was man braucht: Eichenrinde, Steinkleebl├╝ten, Oliven├Âl oder Ringelblumen├Âl (ersatzweise Johannis-Kraut├Âl, Kamillen├Âl, Schafgarben├Âl), Hamamelis, Tuch, Sitzbadew├Ąnnchen
Kostenpunkt: Kr├Ąuter ab 2 Euro, ├ľle ab 3 Euro
Zeitaufwand: 5 bis 30 Minuten
Schwierigkeit: mittel
1
Hausmittel k├Ânnen den starken Juckreiz bei H├Ąmorrhoiden erheblich lindern. F├╝hren Sie die Anwendung mehrmals t├Ąglich durch.
2
Geben Sie zwei Essl├Âffel Eichenrindenextrakt auf 1 Liter warmes Wasser f├╝r ein Sitzbad. Ersatzweise bereiten Sie selbst einen Tee aus 2 Essl├Âffeln Rinde auf 1 Liter kochendes Wasser; 10 Minuten ziehen lassen, abseihen und etwas abk├╝hlen lassen. Baden Sie in einer Sitzbadewanne 15 Minuten, mehrmals t├Ąglich.
3
F├╝llen Sie ein Glas mit zwei Handvoll Steinkleebl├╝ten und ├╝bergie├čen Sie diese mit Oliven├Âl. Diese Mischung bleibt etwa vier Wochen zimmerwarm stehen, bevor sie abgeseiht werden kann. Tagen Sie dieses Pflege├Âl mehrmals t├Ąglich rund um den After auf, insbesondere nach dem Stuhlgang.
4
Ersatzweise k├Ânnen Sie auch Ringelblumen├Âl, Johannis-Kraut├Âl, Kamillen├Âl oder Schafgarben├Âl benutzen. Es wird auf die gleiche Weise hergestellt.
5
Bei starkem Juckreiz k├Ânnen Sie Hamamelisumschl├Ąge machen: Geben Sie 10 Tropfen Hamamelistinktur auf einen halben Liter Wasser. Tr├Ąnken Sie ein fusselfreies Tuch mit der L├Âsung und legen Sie dieses f├╝r 5 bis 10 Minuten auf die juckende oder schmerzende Stelle.