Kategorien
Gesundheits-Tipps

Was hilft gegen R├╝ckenschmerzen – Hausmittel?

Was man braucht: Kirschsteinsack oder Heublumens├Ąckchen, Heilerde oder Quark, Sesam├Âl oder Johannis-Kraut├Âl, Arnikatinktur, Tennisball
Kostenpunkt: ├ľle ab 2,50 Euro, Arnikatinktur 3 Euro
Zeitaufwand: 10 Minuten t├Ąglich, W├Ąrmebehandlung 30 Minuten
Schwierigkeit: mittel
1
2/3 aller Deutschen leiden an R├╝ckenschmerzen, die ihnen das Leben und die N├Ąchte zur Qual werden lassen. Meist wird W├Ąrme als hilfreich empfunden.
2
Erhitzen Sie einen Kirschsteinsack oder ein Heublumens├Ąckchen im Backofen und legen diesen dann f├╝r mindestens 30 Minuten auf die schmerzende Stelle. Am besten ruhen Sie dabei im Liegen.
3
R├╝hren Sie aus einer Handvoll Heilerde und lauwarmem Wasser einen Brei, der direkt auf den Schmerzbereich aufgetragen wird. Sollten Sie besser auf K├Ąlte reagieren, tragen Sie 250g k├╝hlen Quark auf. Decken Sie das Ganze mit einem Tuch ab und ruhen Sie 30 Minuten.
4
Bei sitzender Arbeitst├Ątigkeit sollten Sie zwischen durch die Lockerungs├╝bungen nicht vergessen und insgesamt auf eine aufrechte Haltung achten.
5
Lassen Sie abends beim Duschen f├╝r einige Minuten hei├čes Wasser auf den R├╝cken laufen; das l├Âst die Verkrampfungen.
6
Massagen (am besten t├Ąglich) k├Ânnen Sie mit warmem Sesam├Âl oder Johannis Kraut├Âl durchf├╝hren. Beide ├ľle zeigen eine schmerzlindernde und st├Ąrkende Wirkung. Geben Sie wenn m├Âglich noch einige Tropfen Arnika├Âl oder Arnikatinktur zu.
7
Zum Abschluss noch eine Selbstmassage: Stellen Sie sich an die Wand und klemmen Sie einen Tennisball zwischen R├╝cken und Wand. Rollen Sie Ihren K├Ârper nun auf dem Tennisball hin und her.