Kategorien
Gesundheits-Tipps

Was sind gute Hausmittel gegen Fusspilz?

Was man braucht: Essig, Teebaumöl, Heilerde
Kostenpunkt: Teebaumöl 2,50 Euro, Heilerde 2 Euro
Zeitaufwand: tÀglich weniger als 5 Minuten
Schwierigkeit: mittel
1
Fußpilz (Tinea pedis) kann durch seinen Juckreiz und Geruch Ă€ußerst unangenehm werden. Infizieren kann man sich sehr schnell an öffentlichen PlĂ€tzen, wie z.B. SchwimmbĂ€dern.
2
Reiben Sie zuerst die betroffenen Stellen mit Essig an. Falls es zu sehr brennt, verdĂŒnnen Sie den Essig ein wenig mit Wasser.
3
TagsĂŒber werden die betreffenden Stellen mit reinem Teebaumöl eingestrichen, welches leicht in die Haut massiert wird. Sie können diese Behandlung morgens und abends wiederholen.
4
Benutzen Sie ausschließlich Baumwollsocken und halten Sie die FĂŒĂŸe trocken. Dies können Sie mit Heilerde erreichen, die zwischen die Zehen gestreut wird.