Kategorien
Karriere-Ratgeber

Wie wird man GeschĂ€ftsfĂŒhrer?

Was man braucht: Abitur oder vergleichbaren Abschluss, mit dem man an einer europÀischen Hochschule studieren kann. Ehrgeiz. Sozialkompetenz und Ausstrahlung.
Kostenpunkt: Kosten fĂŒr das Studium, FachbĂŒcher sowie formeller Kleidung sollten berĂŒcksichtigt werden.
Zeitaufwand: ca. 6-10 Jahre fĂŒr Studium und Aufstieg in Firma.
Schwierigkeit: mittel bis schwer
1
Guten bis sehr guten Schulabschluss machen, ein Abitur von 1,6 oder besser als Qualifikationen werden fĂŒr ein schnelles Erreichen des Ziels notwendig, um an einer anspruchsvollen UniversitĂ€t lernen zu können, was den Berufseinstieg und die spĂ€teren Ausstiegschancen beeinflusst.
2
Bei bekannten und geschÀtzten Hochschulen bewerben, die in den Uni-Rankings (z.B. Wirtschaftswoche, Focus etc.) auf den vorderen PlÀtzen genannt werden, möglichst viele der UniversitÀten in Betracht ziehen.
3
Nach Annahme attraktivste UniversitĂ€t auswĂ€hlen und bei dieser fĂŒr einen Bachelorstudiengang in Betriebswirtschaftslehre (kurz: BWL) fĂŒr einen Studiengang einschreiben.
4
Möglichst frĂŒh auf den Bereich Controlling/Personalmanagement spezialisieren und dauerhaft gute Noten erzielen, da der Posten des GeschĂ€ftsfĂŒhrers von vielen Bewerbern angestrebt wird.
5
Praktika bei angesehenen Unternehmen machen, im besten Fall in der GeschĂ€ftsfĂŒhrung.
6
Erfolgreich sein Studium mit dem Bachelor abschließen und anschließend an einer Business School seinen Master-Abschluss in Management/Controlling erhalten.
7
Anschließend bei grĂ¶ĂŸeren Unternehmen als Assistent der GeschĂ€ftsfĂŒhrung oder auf einer niedrigeren Managementebene um einen Posten bewerben.
8
Hart arbeiten und exzellente Leistungen abrufen, um die Verantwortlichen auf sich aufmerksam zu machen, anschließend bis zum GeschĂ€ftsfĂŒhrer aufsteigen.