Kategorien
Karriere-Ratgeber

Wie werde ich Psychotherapeut?

1
Zun├Ąchst ben├Âtigt man einen Schulabschluss, der es einem erlaubt, eine Universit├Ąt zu besuchen. In der Regel also ein Abitur.
2
Hilfreich ist es au├čerdem, wenn man einen offenen Charakter hat und einf├╝hlsam ist. Der Psychotherapeut arbeit in der Regel immer mit seinen Patienten zusammen und muss auf deren W├╝nsche, ├ängste und Sorgen eingehen k├Ânnen.
3
Nun muss man sich an einer passenden Universit├Ąt f├╝r den Studiengang Psychologie einschreiben. Nach einem mehrj├Ąhrigen Studium und dem erfolgreichen Bestehen der Abschlusspr├╝fung hat man den Titel Bachelor (k├╝rzere Ausbildung) oder Master (komplexere Ausbildung) erreicht. Den akademischen Grad des Diplomes kann man inzwischen in Deutschland nicht mehr erwerben.
4
Nach dem Studium muss man jetzt eine mehrj├Ąhrige Zusatzausbildung zum Psychotherapeuten absolvieren. Diese ist im Gesetz ├╝ber die Berufe Psychologischen Psychotherapeuten geregelt und wird in der Regel zu Teilen in einer psychatrischen Klinik und einer psychatrischen Praxis durchgef├╝hrt.
5
Ist diese Zusatzausbildung absolviert kann man sich als Psychotherapeut in einer eigenen Praxis niederlassen.