Kategorien
Uni-Wissen

Wie und wo kann man in Fernost studieren?

1
“Studieren in Fernost” ist der Name einer Hochschulinitiative der neuen deutschen Bundesl├Ąnder Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Th├╝ringen mit dem Ziel die dortigen Hochschulstandorte f├╝r Studierende aus dem Westen Deutschlands sowie dem Ausland attraktiver zu machen.
2
Beteiligt an der Initiative sind insgesamt 44 Hochschulen der 5 neuen deutschen Bundesl├Ąnder die insgesamt ├╝ber 1.350 Studienf├Ącher anbieten aus den Fachrichtungen Lehramt, Theologie, Geistes- und Sprachwissenschaften, Psychologie und Therapie, Medizin, Gesundheit, Bewegung, Informatik, Ingenieurwissenschaften, Musik, Gestaltung, Medien, Wirtschaftswissenschaften, Gesellschaftswissenschaften, Mathematik, Naturwissenschaften, Rechtswissenschaften, Sozialwesen sowie P├Ądagogik anbieten.
3
In Sachsen beteiligen sich diese Hochschulen: Hochschule Mittweida, Wests├Ąchsische Hochschule Zwickau, Hochschule Zittau/G├Ârlitz, Universit├Ąt Leipzig, Technische Universit├Ąt Chemnitz, Hochschule f├╝r Bildende K├╝nste Dresden, Palucca Hochschule f├╝r Tanz Dresden, Technische Universit├Ąt Dresden, Hochschule f├╝r Technik und Wirtschaft Dresden, Technische Universit├Ąt Bergakademie Freiberg, Hochschule f├╝r Musik und Theater “Felix Mendelssohn Bartholdy” Leipzig, Hochschule f├╝r Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig sowie die Hochschule f├╝r Musik Carl Maria von Weber Dresden.
4
In Brandenburg sind folgende Hochschulen vertreten: Universit├Ąt Potsdam, Brandenburgische Technische Universit├Ąt Cottbus, Hochschule f├╝r Film- und Fernsehen Konrad Wolf, Fachhochschule Potsdam, Europa-Universit├Ąt Viadrina Frankfurt (Oder), Hochschule Lausitz, Technische Hochschule Wildau, Fachhochschule Brandenburg und die Hochschule f├╝r nachhaltige Entwicklung Eberswalde.
5
In Sachsen-Anhalt nehmen diese Hochschulen teil: Hochschule Anhalt, Martin-Luther-Universit├Ąt Halle-Wittenberg, Otto-von-Guericke-Universit├Ąt Magdeburg, Hochschule Magdeburg-Stendal, Hochschule Merseburg, Hochschule Harz, Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.
6
Th├╝ringen ist mit folgenden Hochschulen vertreten: Bauhaus-Universit├Ąt Weimar, Hochschule f├╝r Musik Franz Liszt Weimar, Fachhochschule Nordhausen, Fachhochschule Schmalkalden, Friedrich-Schiller-Universit├Ąt Jena, Fachhochschule Jena, Technische Universit├Ąt Ilmenau, Fachhochschule Erfurt, Universit├Ąt Erfurt.
7
Mecklenburg-Vorpommern bietet die Hochschulen: Ernst-Moritz-Arndt Universit├Ąt Greifswald, Hochschule f├╝r Musik und Theater Rostock, Hochschule Wismar, Universit├Ąt Rostock, Hochschule Neubrandenburg sowie die Fachhochschule Stralsund (University of Applied Sciences).
8
Um das Studium an einer der genannten Hochschulen aufnehmen zu k├Ânnen, ist eine Hochschulzugangsberechtigung notwendig. F├╝r Kunst- und Fachhochschulen wird mindestens die fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife ben├Âtigt. F├╝r das Studium an einer der genannten Universit├Ąten ist die allgemeine Hochschulreife Voraussetzung. Diese kann beispielsweise durch das Abitur oder eine Meisterpr├╝fung erworben werden.
9
Links zu den einzelnen Hochschulen und deren detailliertes Studienfachangebot sind im Internet auf der Webseite www.studieren-in-fernost.de zusammengetragen. Hier finden Interessierte alle Informationen zum Studienverlauf, Bewerbungsfristen, Zulassungsmodalit├Ąten und Kontaktm├Âglichkeiten.