Kategorien
Uni-Wissen

Wie schreibt man Wochenberichte?

Was man braucht: Wochenberichtsvordruck oder Papier sowie Schreibger├Ąt, optional Computer mit vorgefertigtem Wochenbericht
Zeitaufwand: t├Ąglich maximal 10 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Anmerkungen: W├Âchentliche Notitz ├╝ber geleistete Arbeit mit Zeitangabe und Krank- bzw. Urlaubszeiten
1
Ausf├╝llen vom Kopfteil des Wochenberichtes, dieser beinhaltet die Kalenderwoche, das Datum von Montag bis Freitag, bzw. Sonntag, den Auftrag- oder Arbeitgeber sowie der Aus├╝bungsort. Wechselt dieser auch unter der Woche, so wird er in der Tagesauflistung aufgef├╝hrt.
2
Ausf├╝llen der einzelnen Wochentage: Hier sollte das jeweilige Datum des Tages nochmals vermerkt sein, dann kommt die exakte Auflistung der an dem entsprechenden Tag verrichteten Arbeit und eventueller Sonderarbeiten wie z.B. “Bagger gefahren”. Sollten Sie mehrere Aus├╝bungsorte t├Ąglich abarbeiten, so nutzen Sie pro Ort eine Zeile, wobei am Anfang der Zeile der Ort genau benannt wird. Anschlie├čend wird der genaue Beginn der T├Ątigkeit und das Ende notiert.
3
Am Ende des Tages sollten die geleisteten Arbeitstunden in einer Summe, nat├╝rlich abz├╝glich der Pausen, niedergeschrieben werden.
4
Ausf├╝llen des Fu├čteils, dieser beinhaltet die Summe von den – in der betreffenden Woche geleisteten – Arbeitstunden, das Datum, an welchem der Wochenbericht abgegeben wird und die Unterschrift des Ausf├╝llers oder Auftragnehmers.