Kategorien
Uni-Wissen

Wie schreibt man Gedichte?

Was man braucht: Schreibpapier und Stift oder Computer
Zeitaufwand: ab 10 Minuten, nach oben keine Grenze gesetzt
Schwierigkeit: mittel
Anmerkungen: Jeder kann Gedichte schreiben!
1
Gute Gedicht sind nicht einfach nur aneinandergereihte W├Ârter, die sich reimen, sondern Gef├╝hle. Gedichte k├Ânnen traurig, romantisch oder geheimnisvoll sein, sie sollten den Leser schlie├člich ansprechen.
2
├ťberlegen Sie beim Gedichteschreiben, wen Sie ansprechen wollen, f├╝r welchen Anlass das Gedicht sein soll, welche Stimmung und welches Thema das Gedicht beinhalten soll und ob es ein Reim werden soll. Gedichte k├Ânnen sich alle zwei Reihen reimen, jede dritte Reihe oder in der ersten und vierten Reihe; der Autor entscheidet. Der Rhythmus muss stimmen.
3
Fantasie und ungew├Âhnliche Formulierungen d├╝rfen benutzt werden. Schreiben Sie ├╝ber etwas, was Sie ber├╝hrt oder mit den Sie sich auskennen.
4
Viele Profis arbeiten so: Erst einmal alle Gedanken aufschreiben, die Ihnen wild in den Kopf kommen. Am n├Ąchsten Tag wird mit dem Sortieren angefangen. Versuchen Sie, Ihre Notizen in eine Reihenfolge zu bringen und zum Schluss dann in Gedichtform.
5
Lesen Sie Ihr Werk laut vor. H├Ârt es sich ÔÇ×rundÔÇť an oder muss noch etwa verbessert werden? Streichen Sie aus, ersetzen Sie, stellen Sie teile um und schauen Sie sich Ihr Werk erneut an; bis Sie rundherum zufrieden sind.