Kategorien
Uni-Wissen

Wie schreibt man eine eidesstattliche Erkl├Ąrung?

1
Hier ist zu unterscheiden zwischen der eidesstattlichen Versicherung im Zwangsvollstreckungsverfahren und der normalen eidesstattlichen Erkl├Ąrung.
2
Bei der eidesstattlichen Versicherung muss man ein Verm├Âgensverzeichnis ausf├╝llen und die Richtigkeit dieses Verzeichnisses gegen├╝ber dem Gerichtsvollzieher an Eides Statt Versichern. F├╝r das Verm├Âgensverzeichnis gibt es einen amtlichen Vordruck.
3
Der Gerichtsvollzieher wird einem nat├╝rlich auch beim Ausf├╝llen helfen, wenn dies n├Âtig ist. Das entsprechende Verfahren ist in der ZPO geregelt.
4
Bei der normalen eidesstattlichen Erkl├Ąrung gibt es keine Formvorschriften. Man kann also einfach schreiben “Ich versichere an Eides Statt, dass…” . Nat├╝rlich sollten in jedem Fall die Formalien beachtet werden, die bei einem normalen Brief ├╝blich sind, also Name, Adresse, eventuell Aktenzeichen und Unterschrift.
5
Manche Beh├Ârden, etwa die Kfz- Zulassungsstelle, haben daf├╝r aber auch spezielle Formulare.