Kategorien
Uni-Wissen

Wie schreibt man ein Arbeitszeugnis?

Schwierigkeit: mittel
Anmerkungen: Ein Arbeitszeugnis wird zum Ende eines Arbeitsverh├Ąltnisses geschrieben. Es enth├Ąlt alle relevanten Angaben ├╝ber den Arbeitnehmer. Wichtig ist, dass die folgenden Punkte in einem Arbeitsverh├Ąltnis angegeben sind:
1
Name, Geburtsdatum und Geburtsort des Arbeitnehmers.
2
In welchen Unternehmen war er t├Ątig? Hier werden Firmenname, Firmensitz und die Abteilung genannt.
3
Wie lange bestand das Arbeitsverh├Ąltnis? (┬şwar von xx.xx.xx bis xx.xx.xx in unserem Unternehmen angestellt).
4
Welche Position besa├č der Arbeitnehmer im Unternehmen? (war als xxxxx in unserem Unternehmen t├Ątig).
5
Eine Aufz├Ąhlung der T├Ątigkeiten, aber auch Angaben zu Weiterbildungen, Bef├Ârderungen etc.
6
Welche Qualifikationen besa├č der Arbeitnehmer? (wie war sein Engagement, seine Arbeitsweise, sein Fachwissen).
7
Erw├Ąhnt werden muss ebenfalls sein Verhalten gegen├╝ber Vorgesetzten, Kollegen und gegebenenfalls Kunden.
8
Warum wurde das Arbeitsverh├Ąltnis gek├╝ndigt? (K├╝ndigt auf eigenen Wunsch).
9
Ein letzter Satz, in dem man sich f├╝r die gemeinsame Arbeit bedankt und ihm alles gute f├╝r die weitere Zukunft w├╝nscht, sollte nicht fehlen. Der Arbeitgeber kann hier auch sein Bedauern ├╝ber die K├╝ndigung seines Angestellten zum Ausdruck bringen (wir bedauern es sehr,……).
10
Negative Bemerkungen ├╝ber den Arbeitnehmer d├╝rfen nicht mit in das Zeugnis eingebracht werden.