Kategorien
Weitere Anleitungen

Wie sammelt man richtig Pilze?

Was man braucht: Pilzlexikon, K├╝chenmeser, Korb
Schwierigkeit: mittel-schwer
1
Auf das Wetter achten. Pilze wachsen am besten bei feucht warmen Wetterbedingungen und sind meistens am Waldrand oder in den W├Ąldern zu finden. Bestimmte Pilzarten lassen sich auch auf Wiesen finden.
2
Sich ├╝ber die Pilze, die man suchen m├Âchte, informieren. Sollte man kein Lexikon besitzen sind die n├Âtigen Informationen auch im Internet vorzufinden. Auf, www.pilzewelt.de, werden die verschiedenen Pilzarten anhand von Bildern sehr gut erkl├Ąrt.
3
Es ist davon abzuraten Pilze zu sammeln, wenn man selbst keine kennt.
4
Sich die Besonderheiten der Arten einpr├Ągen.
5
Die n├Âtigen Utensilien bereitstellen, also ein scharfes K├╝chenmesser und einen Korb.
6
Am besten eignet sich ein Holzkorb, da in Plastikt├╝ten oder Plastikk├Ârben die Pilze nicht atmen k├Ânnen und so schnell matschig werden.
7
Die richtige Pilzstelle w├Ąhlen.
8
Im Wald oder an Waldr├Ąndern nach Pilzen Ausschau halten. Wenn man f├╝ndig geworden ist, kurz noch einmal ├╝berpr├╝fen ob es auch wirklich der Richtige ist. Zudem auch auf den Au├čenzustand achten, also ob man schon von au├čen sehen kann, dass der Pilz im Inneren voller Maden ist.
9
Den Pilz abschneiden oder sanft aus dem Boden herausdrehen. Die Pilze nicht herausrei├čen, da so das Myzel, die “Wurzel” des Pilzes verletzt wird.
10
Achtung!!! Niemals Pilze wahllos abschneiden und dann nachsehen ob sie essbar sind oder nicht, dies bitte vor dem Schneiden nachpr├╝fen, denn die Tiere wollen auch was zu Essen haben.
11
Pilze in den Korb legen und nach einiger Zeit wieder nach Hause gehen.
12
Wichtig!!! Pilze die man nicht kennt niemals mitnehmen, denn es gibt auch sehr giftige Arten.
13
Tipp: Wenn sich das Fleisch des Pilzes, nach dem Abschneiden, direkt blau f├Ąrbt handelt es sich um einen Bitterling, er ├Ąhnelt dem Maronenr├Âhrling. Er ist zwar nicht giftig, aber ein einzelner Pilz dieser Art kann das ganze Gericht ruinieren (sehr Bitterer Geschmack).