Kategorien
Weitere Anleitungen

Wie macht man einen Tortenguss?

Was man braucht: Gelatine, Fruchtsaft, Zucker
Kostenpunkt: 1 – 2 Euro
Zeitaufwand: 10 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Anmerkungen: Der Tortenguss verleiht der Torte ein h├╝bsches gl├Ąnzendes Aussehen sowie zus├Ątzliches Aroma und fixiert zudem die Fr├╝chte auf dem Tortenboden.
1
Zun├Ąchst ist die Gelatine in kaltem Wasser auf zu weichen. W├Ąhrenddessen kocht man etwa einen halben Liter Saft auf und gibt anschlie├čend die eingeweichte Gelatine zum Aufl├Âsen unter R├╝hren in den Topf. Der Fruchtsaft kann nach belieben mit Wein oder Zitronensaft “aufgepeppt” werden. Wer es s├╝├č mag, kann zus├Ątzlich Zucker oder Vanillezucker hinzugeben.
2
Wenn die Gelatine vollst├Ąndig aufgel├Âst ist und die Masse beginnt, anzudicken, kann sie auf die Torte aufgetragen werden. Es ist ratsam, den Guss vor dem Auftragen noch etwas verfestigen zu lassen, damit er nicht zwischen den Fruchtst├╝cken hindurch flie├čt und den Tortenboden aufweicht.
3
Den Guss kann man nun vorsichtig ├╝ber die Torte gie├čen und mit einem Messer oder ├ähnlichem gleichm├Ą├čig ├╝ber den Fr├╝chten verstreichen.
4
Alternativ kann der Guss mit einem Pinsel aufgetragen werden. Anschlie├čend die Torte k├╝hl stellen, damit der Tortenguss erstarren kann.