Kategorien
Rezept-Ideen

Wie macht man eine Kokosnuss auf?

Was man braucht: Akkuschrauber oder Korkenzieher,Hammer
1
Am einfachsten kann man die Kokosnuss mit einem Akkuschrauber ├Âffnen.
2
Sollte keiner vorhanden sein, funktioniert es auch mit einem Korkenzieher.
3
Zuerst w├Ąre es von Vorteil, sich die Kokosnuss ein bisschen genauer ansehen, bis man das Gesicht der Nuss entdeckt. Oben gut erkennbar zwei Augen, die ein bisschen kleiner wirken und darunter der Mund.
4
Das ist der wunde Punkt jeder Kokosnuss. Stecht hier mit dem Akkuschrauber oder Korkenzieher einfach durch, und die Kokosmilch kann in ein Glas gef├╝llt werden.
5
Um an das Fruchtfleisch zu kommen, ben├Âtigt man einen Hammer. Die Kokosnuss in eine Hand nehmen, und mit dem Hammer leicht mehrfach etwa auf die Nuss Mitte hauen, dabei die Nuss mit der Hand drehen.
6
Irgendwann h├Ârt man das Knacken und die Kokosnuss ist ge├Âffnet.
7
Wenn man weiter h├Ąmmert, l├Âst sich das Fruchtfleisch irgendwann von der braunen Schale.