Kategorien
Rezept-Ideen

Wie kocht man Chinesisch?

Anmerkungen: Die Besonderheiten der chinesischen K├╝che liegen bei den K├╝chenger├Ąten und den Zutaten und nat├╝rlich der Zubereitung.
1
K├╝chenger├Ąt:
2
Der Wok ist f├╝r die chinesische K├╝che uners├Ątzlich. Der aus Gu├čeisen hergestellte flache Topf eignet sich f├╝r jede Art des chinesischen Kochens. Fritieren, D├╝nsten. Alternativ kann man aber eine schwere tiefe Pfanne oder einen Schmortopf verwenden.
3
Der Bambus-D├Ąmpfer funktioniert wie ein Dampfkochtopf. Mit ihm werden viele Gerichte (v.a. Fisch und Gem├╝se) schonend durch hei├čen Dampf gegart.
4
Ein scharfes Messer oder Hackebeil sind besonders wichtig. Denn die Zutaten werden mei├čt klein gehackt, damit man sie mit St├Ąbchen essen kann.
5
Zutaten:
6
Besonders wichtig sind die verschiedenen W├╝rzmittel: Sojasauce, Chilischoten, verschiedene 5-Gew├╝rz-Mischungen (Sternanis, Sichuanpfeffer, Zimt, Nelken, S├╝├čholzwurzel, Fenchel, Kardamon, Koriander, Piment, Pfeffer), Glutamat (Geschmacksverst├Ąrker), Reiswein, Sambal oelek, Sesampaste, Sichuanpfeffer, Hoisin-Sauce (s├╝├č-scharf), Auster-Sauce, Bohnen-Sauce, Chili├Âl, Fisch-Sauce.
7
Chinesisches eingelegtes Gem├╝se (z.B. Fr├╝hlingszwiebeln, Gurken, Chili). Mit Gew├╝rzen s├Ąuerlich eingelegt dient es als W├╝rzung oder Beilage.
8
Ingwerwurzel. Frisch, gemalen oder kandiert. Bambussprossen. Wasserkastanien. Sojasprossen oder -bohnenkeime. Getrocknette Mu-Err-Pilze.
9
Weitere Zutaten (Beilagen) sind der Chinakohl, Eiernudeln, Glasnudeln, Klebreis, Reis, Mangos, Litchis, Tofu, Wan-Tan-Teigplatten und Shiitakepilze.
10
Zur weiteren Verarbeitung braucht man Sesampaste, Pflanzen├Âl zum Fritieren, Sesam├Âl und Erdnuss├Âl.
11
Zubreitungsarten:
12
Beim Pfannenr├╝hren werden die Zutaten mit wenig ├ľl bei gro├čer Hitze gegart. Es wird dabei immer umger├╝hrt. Durch die hohe Hitze wird das Fleisch schnell knusprig und das Gem├╝se bleibt knackig. Voller Geschmack.
13
Beim D├Ąmpfen werden die Speisen in dem Bambusd├Ąmpfer ├╝ber hei├čem Wasserdampf gegart. Die Zubereitung ist schonend und die Zutaten behalten ihre N├Ąhrstoffe.
14
Beim R├Âsten soll das Fleisch saftig bleiben und die Haut knusprig werden. Kochen Wasser oder ├ľl wird kurz ├╝ber die Haut z.B. der Ente gegossen.
15
Beim Backen (h├Ąufige Zubereitungsart) werden die Zutaten in hei├čem ├ľl fritiert. Sie m├╝ssen gut abgetropt werden lassen.
16
F├╝r das Schmoren eignen sich am besten feuerfeste Keramikgef├Ą├če, die zum Garen in den Ofen kommen. Dabei wird das Fleisch besonders zart und die Zutaten k├Ânnen den Geschmack der Gew├╝rze besonders gut aufnehmen.