Kategorien
Karriere-Ratgeber

Wie kann man Pressemitteilungen schreiben?

Was man braucht: Computer, Textverarbeitungsprogramm
Zeitaufwand: Circa eine Stunde
Schwierigkeit: Leicht bis mittel
1
Eine Pressemitteilung muss gewisse Normen einhalten, anhand derer sie durch den jeweilig zustĂ€ndigen Redakteur geprĂŒft wird. Wenn diese Strukturen nicht beachtet werden, hat die Pressemitteilung meist keine Chance auf eine Veröffentlichung.
2
Als Erstes wird ein möglichst aktuelles Thema benötigt. Nach Möglichkeit sollte dies auch auf die Zielgruppe des Mediums, in dem die Pressemitteilung veröffentlicht wird, abgestimmt sein. Themen aus dem aktuellen Tagesgeschehen sind besonders gut geeignet.
3
Das wichtigste Kriterium der Pressemitteilung ist ihre Überschrift. Schon anhand dieser entscheidet der Redakteur, ob sie in Betracht kommt oder nicht. Anhand der Überschrift muss dem Leser schon klar werden, welches Thema behandelt wird (BeispielĂŒberschrift: „Shell kĂŒndigt spektakulĂ€re Übernahme der BP an“).
4
Jetzt folgt das „Lead“, der erste Absatz, welcher die wichtigsten Informationen knapp zusammengefasst darstellt. Je aktueller und brisanter das Thema, desto wichtiger ist das Lead fĂŒr die Pressemitteilung. Hier soll der Leser vor allem dazu animiert werden, die gesamte Pressemitteilung zu lesen.
5
Schon im Lead sollten, falls möglich, die sogenannten W-Fragen beantwortet werden (was?, wann?, wo?, wer?, wie?, weshalb?).
6
Im anschließenden Text können nun Detailinformationen geringerer Wichtigkeit untergebracht werden. So ermöglicht man dem Redakteur, den Text beliebig zu kĂŒrzen, ohne dass ein Informationsverlust entsteht.
7
Abschließend ist die fertige Pressemitteilung mit den eigenen Kontaktinformationen zu versehen. So können RĂŒckfragen seitens des Redakteurs schneller gestellt und beantwortet werden.
8
Da die Pressemitteilung nach Abgabe nicht mehr verbessert werden kann, ist nun eine intensive Fehlersuche ratsam. Wenn dann alles in Ordnung ist, kann die Pressemitteilung versendet werden.