Kategorien
Top Anleitungen

Wie kann man Kunstleder reparieren

Was man braucht: PVC-Kleber, Kunstleder, Tacker, Schere
Kostenpunkt: bis 5 Euro
Schwierigkeit: mittel
1
Ein Schaden an Kunstleder ist keine angenehme Sache. Wenn sich auf der SitzflĂ€che einer Couch z.B. ein kleines Loch gebildet hat, dann wird dies durch die stĂ€ndige Belastung immer grĂ¶ĂŸer, bis es irgendwann komplett aufreißt. Wenn es großflĂ€chig aufgerissen ist, dann kommt man um eine Neubeziehung des MöbelstĂŒcks etc. fast nicht drum herum. Das heißt, es muss möglichst frĂŒh etwas gegen den Schaden unternommen werden.
2
Es gibt zwei Möglichkeiten Kunstleder zu reparieren.
3
Man kauft sich einen PVC Kleber und versucht, das entstandene Loch unter ein bisschen Spannung zusammenzukleben. Dies funktioniert allerdings nur bei kleinen SchĂ€den. Aber es hilft, das Voranschreiten des Prozesses zu stoppen, und das Loch nicht weiter aufreißen zu lassen.
4
Wenn die SchĂ€den zu groß sind, dann gibt es nur die Möglichkeit die betroffene Stelle zu flicken. FĂŒr diese Aktion benötigt man ein StĂŒck Kunstleder vom gleichen Typ wie das Grundmaterial. Dieses schneidet man in der benötigten GrĂ¶ĂŸe aus, und legt es auf die verletzte Stelle.
5
Nun kann man den Flicken nĂ€hen, tackern oder einfach verkleben. Allerdings auch mit einem PVC Kleber, da konventioneller Kleber dieser Belastung nicht lange standhalten wĂŒrde.