Kategorien
Hobby & Freizeit

Wie kann man eine Sonnenblume basteln?

Was man braucht: Wasserglas, einen langen, grĂŒnen Strohhalm, grĂŒnes und braunes Tonpapier, gelbes Krepp-Papier, Bleistift, Kleber, Schere
Kostenpunkt: ca. 5 Euro
Zeitaufwand: ca. 30 bis 45 Minuten
Schwierigkeit: leicht
1
Als Erstes zeichnet man mit dem Bleistift zwei lange BlĂ€tter auf das grĂŒne Tonpapier, welche eine LĂ€nge von etwa 5cm haben sollten. Diese beiden BlĂ€tter schneidet man dann mit der Schere aus.
2
Ebenfalls auf dem grĂŒnen Tonpapier zeichnet man mithilfe des Wasserglases zudem einen Kreis, den man anschließend ausschneidet.
3
Nun zeichnet man – wieder mit dem Wasserglas als „Schablone“ – auf das braune Tonpapier einen weiteren Kreis und schneidet diesen aus.
4
Dann schneidet man aus dem gelben Krepp-Papier genau 15 BlĂŒtenblĂ€tter aus, welche eine GrĂ¶ĂŸe von 6x1cm aufweisen sollten.
5
Auf den grĂŒnen Kreis muss man nun Kleber auftragen, und zwar außen am Rand, ca. 1cm breit.
6
Danach legt man an diesen Rand in identischen AbstĂ€nden alle BlĂŒtenblĂ€tter und drĂŒckt diese fest an, damit sie festkleben.
7
Nun nimmt man sich den braunen, ausgeschnittenen Kreis und versieht den Rand ebenfalls mit dem Kleber; diesen Kreis klebt man dann genau mittig ĂŒber den Rand der BlĂŒtenblĂ€tter und den grĂŒnen Kreis.
8
Als Letztes klebt man die grĂŒnen BlĂ€tter hinter die Sonnenblume an den grĂŒnen Kreis jeweils rechts und links an den Strohhalm und schon ist die selbst gebastelte Sonnenblume fertig.