Kategorien
Hobby & Freizeit

Wie kann man eine Palme basteln?

Was man braucht: Unterteller, Moosgummi (gr├╝n und braun), Bleistift, Schere, Kleber
Kostenpunkt: ca. 5 Euro
Zeitaufwand: ca. 30 bis 45 Minuten
Schwierigkeit: mittel
1
Als Erstes zeichnet man auf dem braunen Moosgummi mit dem Bleistift ein Rechteck in der Gr├Â├če 10x15cm.
2
Auf den unteren Rand zeichnet man zum Rand hin eine Linie und beachtet dabei einen Abstand von genau 1cm.
3
In Abst├Ąnden von jeweils 0,5cm zeichnet man nun den Moosgummi auf der gesamten Breite zu der gezeichneten 1cm-Linie ein.
4
Dann nimmt man sich den gr├╝nen Moosgummi und zeichnet auf ihm mit dem Bleistift zwei Rechtecke in der Gr├Â├če 15x10cm.
5
Anschlie├čend wird dieses Moosgummi mit einer Faltenbreite von jeweils 1cm gefaltet, damit es danach aussieht wie eine Ziehharmonika.
6
├ťber die gesamte L├Ąnge dieser Ziehharmonika zeichnet man nun ein halbes Palmenblatt, welches hinsichtlich seiner Form etwa wie ein l├Ąnglicher Halbmond aussieht. Der untere Rand muss dabei unbedingt miteinander verbunden bleiben, denn die andere Seite wird jetzt herausgeschnitten, weil sie die Palmbl├Ątter darstellt.
7
Diese Palmenbl├Ątter rollt man nun vorsichtig auseinander und klebt sie mit dem Kleber an dem oberen Rand des braunen Moosgummi-Rechteckes fest.
8
Das Ganze wird nun zu einer Palme zusammengerollt; dabei sollte man die Palmenbl├Ątter ein wenig auseinanderzupfen.
9
Den unteren Rand an dem Stamm der Palme biegt man zudem vorsichtig nach Au├čen und klebt ihn letzten Endes auf dem Unterteller fest, damit die Palme einen sicheren Halt findet und somit auf diesem Wege verankert ist.
10
Sofern man noch mehrere Bl├Ątter ben├Âtigen sollte, schneidet man sich ein weiteres gr├╝nes Rechteck zurecht und verf├Ąhrt so, wie oben in den Schritten bereits beschrieben.