Kategorien
Uni-Wissen

Wie kann man eine Buchbesprechung schreiben?

Was man braucht: PC, Textverarbeitungsprogramm, Drucker, Stift, Papier
Zeitaufwand: Circa eine Stunde ohne Lekt├╝re
Schwierigkeit: Leicht bis mittel
1
Die Buchbesprechung verbindet die pure Inhaltsangabe eines Ausgangstextes mit einer subjektiven, kritischen Betrachtung. Um dies zu gew├Ąhrleisten, sollte dieser eingehend studiert werden. Notizen helfen dabei, relevante Informationen festzuhalten und die Textstruktur schneller zu erkennen.
2
Bevor man nun anf├Ąngt die Buchbesprechung zu schreiben, sollte man sich daf├╝r eine Struktur mithilfe der angefertigten Notizen ├╝berlegen. Eingeleitet wird die Buchbesprechung mit einer kurzen Wiedergabe des Inhaltes, die dann nahtlos in den Hauptabschnitt ├╝berleitet.
3
Dieser Abschnitt besch├Ąftigt sich mit einer kritischen Auseinandersetzung des Verfassers mit dem Text. Einzubeziehen sind dabei neben dem reinen Inhalt auch die verwendeten Stilmittel und Techniken, die der Autor eingesetzt hat. Welchen Stellenwert nimmt der Text im Gesamtbild des Autors ein? Sind besondere Auff├Ąlligkeiten zu erkennen?
4
Die in der Buchbesprechung enthaltenen subjektiven Passagen sind nach M├Âglichkeit immer direkt auf konkrete Textpassagen zu beziehen, um dem Leser die Nachvollziehbarkeit zu erleichtern. Eine Wertung kann jedoch auch auf einer oder mehrerer Thesen fu├čen, die anhand des Textes entweder belegt oder widerlegt werden.
5
Abgeschlossen wird die Buchbesprechung mit einer kurzen Zusammenfassung und einem Fazit aus Sicht des Verfassers. Dieses kann entweder in einer direkten Kaufempfehlung m├╝nden oder vom Erwerb des Buches abraten. Auch hier ist es wichtig, die eigene Meinung entsprechend zu begr├╝nden.
6
Ist die Buchbesprechung fertig geschrieben, empfiehlt es sich, den kompletten Text noch einmal konzentriert Korrektur zu lesen. Kommen die gew├╝nschten Aussagen richtig zur Geltung? Sind alle Fehler beseitigt? Wenn alles in sich schl├╝ssig ist, ist die Buchbesprechung fertig.