Kategorien
Uni-Wissen

Wie kann man ein Buch schreiben – Geld verdienen?

Was man braucht: Computer mit Internetanschluss, Drucker
Zeitaufwand: Einige Wochen
Schwierigkeit: Mittel
1
Um mit einem selbst geschriebenen Buch Geld zu verdienen, stehen dem Autor mehrere Möglichkeiten offen. Neben der klassischen Buchveröffentlichung kann das Werk auf einer online Plattform publiziert, ĂŒber eine eigene Webseite vertrieben oder sogar vollstĂ€ndig selbst in einer kleinen Anzahl veröffentlicht werden.
2
FĂŒr die klassische Veröffentlichung ĂŒber einen Verlag wird ein Manuskript des Buches benötigt. Diese kurze Abhandlung soll dem Verlag anschaulich machen, wovon das Werk handelt und welche Themen wie behandelt werden. Dieses Manuskript muss ausgedruckt und an den Verlag geschickt werden. Einige Verlage erlauben jedoch auch schon das Einsenden solcher Manuskripte per E-Mail. Da die Verlage kritisch prĂŒfen, ob das Werk in ihr Portfolio passt und ihren AnsprĂŒchen genĂŒgt, ist es wahrscheinlich, dass man viele Verlage kontaktieren muss, bevor man Erfolg hat und das Buch zur Veröffentlichung angenommen wird.
3
Der Autor kann sein Buch jedoch auch im Internet publizieren. DafĂŒr benötigt er lediglich den Zugang zu einem der verschiedenen Anbieter (Beispiel: www.book-on-demand.de), wo er sein Werk als eBook zum Kauf anbieten kann. Ein Interessent muss dann den vom Autor frei gewĂ€hlten Kaufbetrag an den Anbieter, der hier als ZwischenhĂ€ndler auftritt, entrichten und kann sich das Werk anschließend auf seinen Rechner herunterladen. Der Autor bekommt den Betrag, abzĂŒglich der Bereitstellungskosten fĂŒr den Anbieter, anschließend gutgeschrieben.
4
Der Autor kann selbstverstĂ€ndlich das Heft auch vollstĂ€ndig selbst in die Hand nehmen und sein Werk ohne fremde Hilfe veröffentlichen. Dazu kann er entweder selbst eine Internetseite erstellen, wo er sein Werk direkt zum Verkauf anbietet oder aber er veröffentlich das Buch in einer Kleinserie. Dies ist bei speziellen Verlagen möglich, die gegen eine entsprechende GebĂŒhr den Druck und die Bindung des Buches ĂŒbernehmen. Hier ist jedoch ein nicht zu unterschĂ€tzender finanzieller Vorabaufwand nötig, ohne dass klar ist, ob diese Kosten durch die VerkĂ€ufe wieder gedeckt werden.