Kategorien
Gesundheits-Tipps

Wie kann man auf Rosen Mehltau bek├Ąmpfen?

Was man braucht: Wasser, Milch, Backpulver in P├Ąckchen, Sp├╝lmittel, Speise├Âl( 50 ml)
Anmerkungen: Rosen sind der Stolz jedes G├Ąrtnern. Doch gerade Sch├Ądlingen und Krankheiten, wie beispielsweise Mehltau, k├Ânnen Rosen stark zusetzen. Der echte Mehltau stellt eine Schimmelpilzerkrankung dar, bei der ein mehlartiger, wei├čer Belag auf den Bl├Ąttern zu erkennen ist. Der so genannte falsche Mehltau bef├Ąllt hingegen nur die Blattunterseite. Mit der folgenden Anleitung k├Ânnen Sie Mehltau auf Rosen nicht nur bek├Ąmpfen, sondern auch vorbeugen.
1
Um Mehltau auf Rosen zu verhindern, sollten Sie die Pflanze nur in einen feuchten und n├Ąhrstoffreichen Boden pflanzen. Achten Sie hierbei, dass der Boden vor allem reich an Kalium ist. Auch ein heller Standort ist von Bedeutung.
2
Als Hausmittel gegen Mehltau auf Rosen hilft ein Gemisch aus Backpulver und ├ľl. Mischen Sie hierbei drei P├Ąckchen Backpulver mit 50 Milliliter ├ľl in einem Gef├Ą├č. R├╝hren Sie kr├Ąftig um und geben Sie noch einen kleinen Spritzer Sp├╝lmittel hinzu.
3
F├╝llen Sie diese Mischung nun in eine Spr├╝hflasche. Die Rosen m├╝ssen mit der Mischung bespr├╝ht werden, um den Mehltau zu bek├Ąmpfen.
4
Wiederholen Sie diese Anwendung alle zehn Tage am besten am Abend.
5
Alternativ k├Ânnen Sie auch Milch mit Wasser im Verh├Ąltnis 1:9 mischen.
6
Die Mischung wird ebenfalls in eine Spr├╝hflasche gef├╝llt. Bespr├╝hen Sie die von Mehltau betroffenen Rosen, vor allem die Bl├Ątter, alle zwei Tage mit der Mischung.