Kategorien
Top Anleitungen

Wie kann ich ihn vergessen

Was man braucht: Stifte, Papier, Schere
Zeitaufwand: Die Dauer des Verarbeitungsprozesses einer Trennung ist bei Personen unterschliedlich lang.
Schwierigkeit: leicht
1
Nach vollzogener Trennung sollten Erinnerungsst├╝cke abgelegt werden, die man am K├Ârper tr├Ągt und von ihm geschenkt bekommen hat. Dieses kann ein Schmuckst├╝ck wie ein Verlobungsring sein, aber auch Handtasche oder Schal.
2
An zweiter Stelle steht die Aufr├Ąumarbeit der n├Ąheren Umgebung: Der Handyspeicher und der Emaileingang sollten von seinen Nachrichten befreit werden – besonders alte Liebesbotschaften entfernen!
3
Sobald man sich bereit f├╝hlt, ist es hilfreich, sich von gemeinsamen Urlaubsbildern zu trennen. Wenn einfaches Wegwerfen nicht geht: Vernichten kann man zelebrieren! Mit Hilfe einer Schere k├Ânnen die Bilder in kleinste Schnipsel zerschnitten werden, bei starker Wut hilft auch das Zerreissen der Bilder.
4
Ist es noch Trauer oder schon endloses Selbstmitleid? Diese Frage sollte man kl├Ąren! Trauer ist gesund und macht den Weg frei, doch Selbstmitleid kann zerst├Ârerisch wirken.
5
Am besten macht man neue Pl├Ąne. Um neue Perspektiven zu entwickeln, helfen Zettel und Stift: Unterteilt in kurzfristige, mittelfristige und langfristige Ziele schreibt man neue Ziele auf. Durch das Aufschreiben werden die neuen Ziele greifbar und im Laufe des Prozesses nicht aus den Augen verloren.
6
Neue Freizeitaktivit├Ąten machen den Kopf frei. Der neue Raum sollte genutzt werden, um endlich Aktivit├Ąten auszuprobieren, die man schon immer einmal machen wollte.
7
Ein neuer Freundeskreis wirkt Wunder: Nicht Zuhause vergraben ist die Devise! Stattdessen sollte man sich neue T├Ątigkeitsfelder suchen und neue Kontakte kn├╝pfen.