Kategorien
Uni-Wissen

Wie kann ich einen Werbebrief schreiben?

Was man braucht: Computer, Drucker, Papier,Umschl├Ąge, Briefmarken, F├╝ller oder Kugelschreiber
Kostenpunkt: in gro├čen Mengen billiger
Zeitaufwand: 30 bis 60 Minuten plus Kuvertieren, Frankieren und Versenden
Schwierigkeit: mittel
1
Die meisten Werbebriefe gelangen schon wegen Ihres Umschlages in den M├╝ll. In vielen Firmen landet alles, was irgendwie nach Werbung aussieht, direkt und unge├Âffnet im Papierkorb. Beachten Sie deshalb einige Tipps.
2
An wen genau ist Ihre Werbung gerichtet? Welche Informationen wollen Sie ├╝bermitteln? Was wollen Sie im Empf├Ąnger ausl├Âsen?
3
Sie wollen Aufmerksamkeit und Interesse wecken und schlie├člich einen Kaufwunsch. Sie m├╝ssen den Neukunden also vom Nutzen Ihrer Produkte oder Leistungen ├╝berzeugen.
4
Die wichtigste H├╝rde ist das Ankommen des Briefes: Er darf nicht wie ein Werbebrief aussehen. Benutzen Sie normale Umschl├Ąge und Briefmarken.
5
Nach dem ├ľffnen entscheidet der Empf├Ąnger in Sekunden, ob er weiterliest. Zuerst f├Ąllt der Absender ins Auge, dann die Anrede (die pers├Ânlich sein sollte), sodann der Text.
6
Im Text k├Ânnen Sie durch Fettdruck Teile hervorheben oder verschiedene, lesefreundliche Schrifttypen benutzen. Gliedern Sie in Abschnitte.
7
Unterschreiben Sie mit Vor- und Zuname, nennen Sie Ihre Position. Am besten unterschreiben Sie pers├Ânlich.
8
Erzeugen Sie Kundeninteresse mit ├ťberschriften wie ÔÇ×Neu! Jetzt bieten wir …ÔÇť oder mit Phrasen wie ÔÇ×Ihr Wunsch geht jetzt in Erf├╝llung …ÔÇť.
9
Erw├Ąhnen Sie im Text wenigstens einmal den Kundennamen. Vermeiden Sie lange S├Ątze (├╝ber 12 Worte). Lassen Sie Ihren Brief lebendig klingen mit Formulierungen wie ÔÇ×Tests haben bewiesen …ÔÇť oder ÔÇ×wir ├╝bernehmen die Kosten f├╝r …ÔÇť.