Kategorien
Gesundheits-Tipps

Wie kann ich die Quecke bekÀmpfen?

Anmerkungen: Quecken sind das Unkraut schlechthin und wachsen unter nahezu allen BodenverhÀltnissen hervorragend. Dabei bilden sie massenhaft AuslÀufer, sodass die BekÀmpfung des Unkrauts erschwert wird. Mit der folgenden Anleitung und nur wenigen Mitteln können auch Sie das listige Unkraut bekÀmpfen.
1
ZunĂ€chst sollten Sie berĂŒcksichtigen, dass Umgraben bei der Quecke gar nicht hilft. Vielmehr fĂŒhrt das Umgraben zu einer Katastrophe, da die AuslĂ€ufer der Quecke hierbei in kleine StĂŒckchen geteilt werden und sich umso schneller vermehren können.
2
Nehmen Sie daher eine Handschaufel und graben Sie die meterlangen Wurzeln nach. So weit es geht, sollten Sie diese nun entfernen. Seien Sie hierbei besonders vorsichtig, da die sehr dĂŒnnen Wurzeln der Quecke schnell abreißen und nicht mehr entfernt werden können.
3
Wenn Sie alle Wurzeln sorgfĂ€ltig entfernt haben, kann sich die Quecke im Boden anschließend nicht mehr regenerieren. Jedes StĂŒckchen hingegen, das im Boden verblieben ist, ist problemlos in der Lage, neue AuslĂ€ufer zu bilden.
4
Die verbliebenen Reste der Quecke, die sich an unzugĂ€nglichen Stellen, wie beispielsweise in den Bodendeckerrosen oder in der Einfassungshecke befinden, mĂŒssen Sie nun behandeln. Bepinseln Sie die Reste mit Roundup und einem feinen Pinsel. Seien Sie vorsichtig, da das Mittel Roundup auch anderen Pflanzen sehr schaden kann.
5
GrĂŒndlichkeit ist von grĂ¶ĂŸter Bedeutung. Versuchen Sie daher, so oft wie möglich zu kontrollieren, ob weitere Anwendungen notwendig sind.