Kategorien
Rezept-Ideen

Wie kann ich Brot mit Hefe backen?

Was man braucht: 500 g Mehl, 20 g frische Hefe, 350 ml Wasser, 5 bis 10 g Salz, einen Teigkanten zum Bearbeiten des Teiges, etwas Mehl fĂŒr die ArbeitsflĂ€che
Kostenpunkt: variiert je nach QualitÀt der verwendeten Zutaten
Zeitaufwand: circa 15 Minuten plus mindestens eine Stunde Ruhezeit
Schwierigkeit: relativ leicht
Anmerkungen: Das Brotbacken mit Hefe ist eine der leichtesten Methoden gutes Brot zu backen.
1
Zuerst wird das Mehl in eine große SchĂŒssel gegeben. Das Salz unter das Mehl mengen.
2
Die frische Hefe zerbröseln und in das Mehl reiben und gut vermengen. Wer normalerweise die Hefe mit Zucker und Wasser seperat gehen lÀsst wird sich wundern, aber diese Methode funktioniert sehr gut.
3
Zuletzt wird das Wasser dazu gegossen und alles zunÀchst mit dem Teigkanten vermengt, bis alle Zutaten feucht sind.
4
Den Teig nun auf eine leicht bemehlte ArbeitsflĂ€che geben und solange kneten, bis er sich einigermaßen leicht von den Fingern lösen lĂ€sst. Der Teg ist zunĂ€chst sehr flĂŒssig, durch das intensive Kneten wird er aber geschmeidig und locker, man sollte nicht zu viel Mehl auf die ArbeitsflĂ€che geben, denn so wird der Teig nur zĂ€h.
5
Den Teig zu einem Ball formen und in eine bemehlte SchĂŒssel geben, mit einem KĂŒchenhandtuch zudecken und fĂŒr mindestens eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. FĂŒr einen intensiveren Geschmack des Brotes kann man den Teig auch ĂŒber Nacht im den KĂŒhlschrank stellen.
6
Den Ofen auf 250°C vorheizen.
7
Nach dem Ruhen den Teig zu einem runden Brot formen, die OberflÀche bemehlen, am besten mit Roggen oder Maismehl, und mit einem scharfen Messer ein Muster einritzen.
8
Das Brot mit einem KĂŒchenhandtuch bedecken und nochmals etwa 30 Minuten gehen lassen.
9
Anschließend das Brot in den Ofen schieben, die Temperatur auf 220°C herunterschalten, das Brot je nach GrĂ¶ĂŸe etwa 30-40 Minuten backen, es sollte hohl klingen wenn man draufklopft.