Kategorien
Gesundheits-Tipps

Wie kann ich Ackerwinde bek├Ąmpfen?

Schwierigkeit: mittel bis schwierig
Anmerkungen: Der eigene Garten soll in erster Linie der ganzen Familie Erholung und Entspannung bieten, aber auch ein Spielraum f├╝r Kinder und Grillparties sein. Doch gerade Unkraut kann die kleine, gr├╝ne Oase st├Âren und ist somit besonders unbeliebt. Dabei z├Ąhlt die Ackerwinde ohne Zweifel zu den widerstandsf├Ąhigsten Kr├Ąutern. Wie Sie die Ackerwinde dennoch erfolgreich aus Ihrem Garten verbannen, k├Ânnen Sie in der folgenden Anleitung nachlesen.
1
Zu erkennen ist die Ackerwinde an rosa, zartblauen oder wei├čen Bl├╝ten, die zum Teil trichterf├Ârmig aussehen. Dabei k├Ânnen Sie das Unkraut vor allem im Gem├╝se-, aber auch im Staudenbeet vorfinden.
2
Um das Wachsen des Unkrauts zu verhindern, lohnt es sich, die gesamte Rasen- und Bodenfl├Ąche mit Mulch abzudecken. Jedoch sollten Sie nicht au├čer Acht lassen, dass die Ackerwinde auch durch Stauden- und Gem├╝sebeete mit ihren sehr langen Trieben ihren Weg durch das Erdreich findet. Somit ist die Methode nicht sehr wirkungsvoll.
3
Weitaus effektiver gestaltet es sich bei der Bek├Ąmpfung des Unkrauts jedoch, wenn Sie Ihr Beet f├╝r mehr als ein Jahr abdecken und anschlie├čend mit der Wiederbepflanzung sowie Neugestaltung anfangen. Chemische Mittel sollten Sie wirklich nur im Notfall verwenden, wenn alle anderen Hausmittel nicht helfen. Schlie├člich k├Ânnen Sie mit der chemischen Keule nicht nur das Unkraut erfolgreich bek├Ąmpfen, vielmehr besteht die Gefahr, dass Sie dem Rasen oder Ihren Pflanzen schaden. Alternativ sind im Handel jedoch auch Mittel erh├Ąltlich, die direkt ├╝ber die Bl├Ątter des Unkrauts aufgenommen werden, sodass andere Pflanzen nicht in Mitleidenschaft gezogen werden.